RSS-Verzeichnis

 
Bookmarks

Bookmark and Share

 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif Prepaidkarten und Prepaidtarife RSS
Diese übersichtlich gestaltete Homepage bietet alle denkbaren Informationen rund um Prepaidkarten und Prepaid-Anbieter auf dem deutschen Markt; natürlich gibt es einen großen Vergleich aller aktuellen Tarife inklusive.
prepaid   prepaid-vergleich   prepaid-karte   prepaid-tarif
Hinzugefügt am 06.08.2010 - 11:01:12
Kategorie: Handy RSS-Feed exportieren
https://www.prepaid-deutschland.de
;
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
ALDI Talk – Vorwahl und Rufnummern beim Prepaid Discounter
 ALDI Talk – Vorwahl und Rufnummern beim Prepaid Discounter – ALDI Talk hat einen interessanten Vorteil, den es bei Anbietern im Prepaid Bereich nicht mehr so häufig zu finden gibt. Die Gespräche und SMS zu anderen Simkarten des Discounters sind besonders günstig. Man zahlt für eine SMS zu einer andere ALDI Talk Rufnummer nur 3 Cent, während alle anderen SMS immerhin 11 Cent kosten. Bei den Grsprächen verhält es sich ähnlich, hier muss man ebenfalls 11 Cent pro Minute bezahlen – es sein denn man ruft bei einem anderen ALDI Talk Kunden an, dann zahlt man nur 3 Cent pro Minute. Die ALDI Talk Prepaid Tarife Für ALDI Kunden ist es daher wichtig zu wissen, ob eine Rufnummer eventuell auch zu ALDI gehört, denn dann wird es deutlich günstiger für Gespräche und SMS. Entsprechend oft gibt es die Frage danach, ob man heraus finden kann, ob eine Rufnummer oder eine Vorwahl wirklich und sicher zu ALDI Talk gehört. So fragt ein Nutzer bei GuteFrage dazu: die handynummer meiner freundin fängt mit 01573 an und sie hat gesagt dass sie aldi talk hat aber gehört 01573 wirklich zu aldi talk?!? Und ein andere Kunde schreibt: ist die vorwahl 01578 immer alditalk oder kann sie auch von anderen anbietern verwendet werden ? dankeschön schonmal 🙂 Das Problem dabei: Rufnummern und Vorwahlen können mittlerweile frei mitgenommen werden. Auch wenn eine Nummer früher mal zu ALDI gehört hat, kann sie mittlerweile bereits zu einem anderen Anbieter und auch in ein anderes Netz portiert worden sein. Sie muss als nichtMehr Lesen
18.07.2018 - 09:33:58
https://www.prepaid-deutschland.de/aldi-talk-vorwahl-und-rufnummern-beim-prepaid ...
 
Bildmobil Mailbox abschalten, konfigurieren oder einrichten
 Bildmobil Mailbox abschalten, konfigurieren oder einrichten  – Wer eine Handykarte von Bildmobil hat, für den ist automatisch eine Mailbox eingerichtet, die verpasste Anrufe entgegennimmt und Anrufern so die Möglichkeit bietet, eine Nachricht zu hinterlassen. Die Nachrichten können kostenfrei abgehört werden, denn der Anruf zur Mailbox kostet nichts. Der Anrufer zahlt aber seinen normalen Minutenpreis fürs Draufsprechen. Das Unternehmen schreibt zur Konfiguration der Mailbox für die Prepaidkarte: Jedem BILDmobil-Kunden steht eine Mailbox zur Verfügung, die –je nach persönlicher Einstellung- zum Einsatz kommt, wenn Sie einen Anruf z. B. nicht entgegennehmen können, bei Ihnen besetzt ist etc., so dass Ihnen kein Anruf entgeht. Zur Einrichtung wählen Sie innerhalb Deutschlands bitte die Kurzwahl 5500, legen Ihre persönliche Geheimzahl fest und folgen zur Einrichtung der Mailbox dem Sprachmenü. Wichtig: Diese Rufnummer funktioniert in der Regel nur bei Anrufen aus dem Inland. Wenn man sich im Urlaub in anderen Ländern aufhält, muss man die Vorwahl und die Langwahl nutzen. Das verursacht häufig auch zusätzliche Kosten und daher sollte man die Mailbox im besten Fall noch vor dem Aufenthalt im Ausland korrekt konfigurieren oder gleich ganz abschalten. Die Speicherdauer auf der Mailbox von BILdmobil ist nicht unendlich. Nach einer bestimmten Frist werden die Nachrichten gelöscht. Das Unternehmen schreibt dazu: Sprachnachrichten insgesamt: 25 Nachrichten Speicherung der Nachrichten: 14 Tage Länge des Ansagetextes: 1 Minute (maximal) Länge pro empfangener Nachricht: 5 Minuten (maximal) Bildmobil Mailbox abschalten Um die Mailbox der Bildmobil-Karte abzuschalten, wird nicht der übliche Netzcode benutzt. Stattdessen ist die Löschung der Rufumleitung zur Mailbox mit dem Code ##004# möglich. Damit wird die Mailbox deaktiviert. Wer seine Mobilbox wiederMehr Lesen
18.07.2018 - 09:10:12
https://www.prepaid-deutschland.de/bildmobil-mailbox-abschalten-konfigurieren-od ...
 
Tchibo Mobil Prepaidkarten und Mobilfunk Tarife – Netz, Erfahrungen und die Tarif-Details
Tchibo Mobil Prepaidkarten und Mobilfunk Tarife – Netz, Erfahrungen und die Tarif-Details – Tchibo kennt man in erster Linie als Hersteller von Kaffee und von den vielen Tchibo Shops, die es bei den Lebensmittelketten oft gibt. Das Unternehmen hat aber auch bereits eine sehr lange Tradition im Mobilfunk-Bereich und war einer der ersten Discounter mit Prepaid-Angeboten auf dem deutschen Markt. Mittlerweile hat das Unternehmen das Angebot bei den Handytarifen deutlich ausgebaut und den Schwerounkt verlagert. Auf der Webseite findet man mittlerweile nur noch normale Handytarife, die Prepaidkarten wurden entfernt. Man kann aber bereits bestehende Prepaid Sim von Tchibo weiter nutzen. Der Vorteil von Tchibo gegenüber anderen Lebensmittel-Discountern aus diesem Bereich: Das Unternehmen bietet einen umfangreichen und komfortablen Online-Shop und man kann darüber die Karten selbst und auch die Guthabenkarten für die Aufladung sehr einfach bestellen. Es ist also nicht notwendig, für den Kauf in eine Tchibo Shop zu gehen, sondern man kann das auch sehr einfach online erledigen. Der Prepaid Tarif von Tchibo Mobil Der Tchibo Mobil Prepaidtarif hat keine Mindestlaufzeit und keine Grundgebühr und ist damit ein reiner Prepaid Tarif, wie man ihn auch von anderen Anbietern her kennt. Auch die Konditionen von 9 Cent pro Gesprächsminuten und SMS in alle Netze ist bereits von anderen Anbietern her bekannt. Die Tarifdetails von Techibo Mobil: 9 Cent pro Gesprächsminuten in alle Handy-Netze und ins Festnetz 9 Cent pro SMS in alle Handy-Netze 24 Cent pro MB Datenübertragung MMS 39 Cent Alle weiteren Tarifdetails gibt es direkt bei Tchibo Mobil. Die Abfrage der Mailbox ist kostenfreiMehr Lesen
18.07.2018 - 08:32:14
https://www.prepaid-deutschland.de/tchibo-mobil-mobilfunk-tarife/
 
Die Otelo Prepaidkarte – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte
Die Otelo Prepaidkarte – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte – Otelo ist eine Discountmarke von Vodafone, die ihr Prepaid-Angebot im Vodafone-Netz realisiert. Damit reagierte und reagiert Vodafone auf die Angebote von Congstar und der Telekom. Congstar ist ebenfalls eine Discount-Tochter der Telekom und mit Otelo versucht Vodafone diese Kombination zu kopieren. Teilweise gab es die Otelo Simkarte auch als Freikarte, man muss allerdings schnell sein um diese Aktionen mit nehmen zu können. Der Prepaid Tarif von Otelo Otelo bietet aktuell im Prepaid Bereich einen reinen 9 Cent Tarif an. Telefonate ins Mobilfunknetz und Festnetz kosten in alle deutschen Netze 9 Cent pro Minute sowie ausländische Telefonate in 33 verschiedene Länder. Jede Kurzmitteilung in alle deutschen Netze schlägt ebenso mit 9 Cent zu Buche. Außerdem zahlt man für mobiles surfen 9 Cent je Minute. Für das Abrufen der Mailbox fällt kein zu zahlender Betrag an. Der Otelo Prepaidtarif im Überblick: 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze 39 Cent pro MMS 9 Cent pro Minute Internet-Verbindungen 5 Euro Kaufpreis bei 5 Euro Startguthaben Wenn man sich für dieses Angebot entscheidet, zahlt man keinerlei Grundgebühr und ist an keine Mindestvertragslaufzeit gebunden. Um die Prepaidkarte aufzuladen hat man verschiedene Alternativen. Es gibt viele Verkaufsstellen bei denen Guthabenkarten erhältlich sind und es besteht die Möglichkeit die Prepaidkarte per Lastschrift vom Bankkonto aufzuladen. Desweiteren kann man auch per SMS seine Karte problemlos aufladen. Für 4,95 Euro erhält man das Startpaket und 5 Euro Startguthaben inklusive. Alle weiteren Details gibt esMehr Lesen
18.07.2018 - 08:00:52
https://www.prepaid-deutschland.de/die-neue-otelo-prepaidkarte/
 
Wie kann ich das Guthaben meiner Vodafone Prepaid-Karte abfragen?
 Wie kann ich das Guthaben meiner Vodafone Prepaid-Karte abfragen? – Bei einer Prepaidkarte ist es allgemein wichtig, darüber informiert zu sein, denn ohne Guthaben sind weder Gespräche, SMS noch Internet-Verbindungen möglich. Sinkt das Guthaben also zu sehr und reicht nicht mehr aus um eine Verbindung aufzubauen, ist man von der mobilen Kommunikation abgeschnitten. Das trifft prinzipiell auf alle Prepaid Tarife zu – die Vodafone Callya Prepaidkarte macht dabei keine Ausnahme. Obwohl die Karte als Freikarte verteilt wird, gibt es erfreulich viele Möglichkeiten, wie man den aktuellen Guthabenstand abfragen kann. Die Abfrage erfolgt dabei in der Regel sekundengenau, es gibt also keine Verzögerung zwischen genutzten Leistungen und dem Guthabenstand – in der Regel werden bereits nach Sekunden die Gebühren für Gespräche, SMS und Internet abgezogen. Wir haben in diesem Artikel die bekannteren und auch die weniger bekannten Varianten der Guthabenabfrage zusammengestellt – wer also wissen will, wie viel Guthaben auf der Callya Simkarte vorhanden ist, sollte hier stöbern. Callya Prepaid Kontostand per Tastenkombination abfragen Die einfachste Möglichkeit, schnell den Guthabenstand der Vodafone Callya Prepaidkarte abzufragen, sind Tastenkombinationen. Diese funktionieren auch ohne Smartphone auf jedem normalen Handy und es wird kein Internet-Zugang benötigt um heraus zu finden, wie viel Guthaben man bei Vodafone noch hat. Es stehen dabei verschieden Kombinationen zur Verfügung: *100# + grüne Hörertaste = aktuellen Guthabenstand abfragen *106# + grüne Hörertaste = aktuellen Guthabenstand abfragen *102# + grüne Hörertaste  = Kosten des letzten Gesprächs abfragen Danach erscheint auf dem Handy eine Anzeige mit dem aktuellen Guthabenstand. CallYa KontoServer anrufen Alternativ zur Tastenkombination kann manMehr Lesen
13.07.2018 - 10:37:24
https://www.prepaid-deutschland.de/wie-kann-ich-das-guthaben-meiner-vodafone-pre ...
 
Rufnummermitnahme bei den Telekom Prepaid Karten – Das sollte man beachten
 Rufnummermitnahme bei den Telekom Prepaid Karten – Das sollte man beachten – Bereits seit längerer Zeit ist im Mobilfunk-Bereich die Rufnummernmitnahme gesetzlich geregelt. Sowohl für die Verbraucher als auch für die Unternehmen gibt es klare Regeln, wie eine solche Mitnahme abzulaufen hat und welche Fristen man beachten muss. Die Rufnummernmitnahme ist so mittlerweile ohne große Probleme möglich. Kosten die bei der Rufnummernmitnahme entstehen, sind dabei meist nur eine Aufwandspauschale, die für die Mitnahme der alten Rufnummer beim alten Anbieter abgedeckt werden. Gerade Prepaidkunden und das betrifft Kunden mit MagentaMobil Start (wie auch alte Xtra-Tarife), müssen bei den Kosten der Mitnahme der Rufnummer darauf achten, dass genügend Guthaben auf dem Konto zur Abbuchung vorhanden ist. Hierfür sollten Telekom Prepaidkunden 29,95 Euro an Guthaben bereit halten. Ansonsten kommt es zu Verzögerungen, sollte der Betrag nicht abgebucht werden können. Zu beachten ist bei der Rufnummernmitnahme jedoch, dass damit nur Wechsel gemeint sind, bei denen die alte Nummer zu einem neuen Anbieter mitgenommen wird, also von der Telekom weg. Wichtig auch: die hier beschriebene Vorgehensweise gilt nur für die originalen Tarife der Telekom. Andere Discounter im D1 Netz der Telekom nutzen andere Vorgehensweisen. Rufnummernmitnahme als Prepaidkunde bei der Telekom Die Option zur Rufnummernmitnahme steht allgemein dann zur Verfügung, wenn man seinen Prepaid-Tarif bei der Telekom kündigen und die alte Nummer hingegen behalten möchte. Eine Vorzeitige Rufnummernmitnahme ist unter Umständen jedoch auch möglich. Allerdings ist eine Rufnummernmitnahme nach Vertragsende die häufigste Form. Rufnummernmitnahme nach Kündigung Prepaidvertrag Damit die Rufnummer mitgenommen werden kann, muss zunächst beim alten Anbieter eine Verzichtserklärung und eineMehr Lesen
13.07.2018 - 10:11:15
https://www.prepaid-deutschland.de/rufnummermitnahme-bei-den-telekom-prepaid-kar ...
 
Congstar Mailbox einrichten, konfigurieren oder abschalten
Congstar Mailbox einrichten, konfigurieren oder abschalten – Die Congstar Mailbox nimmt Anrufe entgegen, wenn der Kunde selbst diese nicht Entgegennehmen kann. Standardmäßig ist die Mailbox bei Congstar deaktiviert, kann aber einfach und ohne Kosten selbst aktiviert werden. Für Anrufer, die auf die Mailbox sprechen, entstehen allerdings Kosten. Anrufe auf die Mailbox werden für Anrufer mit den normalen Kosten für ein Gespräch abgerechnet. Der Abruf der Mailbox ist kostenlos. Wer also abhören will, was andere auf die Mailbox gesprochen haben, zahlt bei Congstar keine Gebühren, egal wie lang die Nachrichten sind. Congstar selbst schreibt in den Hinweisen zur Mobilbox: 1. wenn die Karte gesperrt ist, werden alle Rufumleitungen gelöscht, neue Rufumleitungen können nicht eingerichtet werden. 2. Wenn alle Rufumleitungen (Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit, automatische Rufumleitung, Rufumleitung bei Nichtentgegennahme des Gesprächs, Rufumleitung im Besetztfall) gesetzt sind, greift immer nur die automatische Rufumleitung Die Mailbox bei den Congstar Prepaidkarte, Allnet Flat und Handytarifen ist standardmäßig aktiv. Wenn man einen neuen Tarif von Congstar hat, ist dort daher immer die Mailbox voreingestellt. Wer das nicht möchte, muss die Mailbox selbst aktiv ausschalten bzw. die Rufumleitungen zur Mailbox deaktivieren. Congstar Mailbox deaktivieren und aktivieren Die Mailbox lässt sich bei Congstar einfach mit der Tastenkombination ##002# (+grüne Taste zur Bestätigung) deaktivieren. Damit werden alle Rufumleitungen und damit auch die Rufumleitung zur Mailbox abgeschaltet.Daneben gibt es auch noch die *004# als Tastenkombination, mit der man alle bedingten Rufumleitungen (und damit auch die zur Mobilbox) ausschalten kann. Komfortabler ist allerdings die Deaktivierung über das Handy oder Smartphone. Neuere Handys bieten dafür oft extra Einstellungen,Mehr Lesen
13.07.2018 - 09:38:20
https://www.prepaid-deutschland.de/congstar-mailbox-einrichten-konfigurieren-ode ...
 
Welches Netz hat Maxxim?
Welches Netz hat Maxxim? – Bei der Entscheidung für oder gegen einen Prepaid-Tarif spielt das Netz, das ein Anbieter nutzt, eine wichtige Rolle. Viele Nutzer möchten gerne Karten in einem speziellen Netz haben und die Discounter machen es dabei nicht einfach, das Netz herauszufinden, weil die entsprechenden Angaben oft nur teilweise gegeben werden (D-Netz anstatt D1 oder Vodafone Netz) und wenn sie vorhanden sind, dann in der Regel nur in den FAQ. Gerade bei Maxxim ist es nicht einfach, den Überblick zu bewahren, denn aktuell gibt es auf dem Markt Maxxim-Karten in allen Netzen außer dem Eplus Netz. Sowohl Prepaidkarten im Netz von T-Mobile, Vodafone als auch O2 sind vorhanden. In den FAQ von Maxxim findet sich leider auch kein näherer Hinweis, man ist also auf Dritt-Seiten angewiesen. Das Maxxim Netz im Prepaid Bereich Im Prepaid Bereich bietet Maxxim aktuell zwei Tarife an. Der Maxxim 8 Cent plus Tarif nutzt dabei das Netz von O2 und der Maxxim 8 Cent smart Tarif das Netz von Vodafone. Von den Konditionen her sind beide Tarif fast identisch, lediglich bei der plus Variante gibt es in der Regel mehr Startguthaben und mehr Boni dazu. die O2 Prepaidkarte von Maxxim gibt es hier: Maxxim 8 Cent plus Karte im Netz von O2 die Vodafone2 Prepaidkarte von Maxxim gibt es hier: Maxxim 8 Cent smart Karte im Netz von D2 die Maxxim friends4free Karte (nicht mehr erhältlich) gibt es hier: friends4free im Netz von O2 Die Allnet Flat von Maxxim gibt es derzeit nur im O2 Netz. Hier hat manMehr Lesen
13.07.2018 - 08:00:39
https://www.prepaid-deutschland.de/welches-netz-hat-maxxim/
 
 

© 2009-2018 RSSads.de - Alle Rechte vorbehalten. RSS Portal zum Speichern, Eintragen und Lesen von RSS-Feeds
Datenschutzerklärung