RSS-Verzeichnis
 
Bookmarks

Bookmark and Share

 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif Presseportal.de - RSS Feed - Audio RSS
Presseportal - Deutschlands umfassende Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Ton und Video - ein Service der dpa-Tochter news aktuell de-de news aktuell GmbH. RSS Feed für die Kategorie "Audio".
rss   feed   news   nachrichten   presseportal   presse   mitteilung   audio   podcast
Hinzugefügt am 29.05.2010 - 22:31:52
Kategorie: Presseportale RSS-Feed exportieren
http://www.presseportal.de/audio
;
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
"Bernd das Brot": All-Mission / KiKA-Astro-Woche vom 1. bis 6. Juni 2020
"Bernd das Brot": All-Mission / KiKA-Astro-Woche vom 1. bis 6. Juni 2020: Erfurt (ots) - Es ist ein kleiner Schritt für KiKA, aber ein großer Schritt für ein Kastenbrot: Die KiKA-Kultfigur "Bernd das Brot" bereitet sich in acht neuen Episoden auf eine ganz besondere Weltraummission vor. In der KiKA-Astro-Woche vom 1. bis 6. Juni gibt es zudem Wissenswertes rund um die Themen Weltall und Raumfahrt in erfolgreichen Wissensformaten wie "Wissen macht Ah!" (WDR) oder "PUR+" (ZDF). Die neuen "Astrobrot"-Folgen feiern am 6. Juni um 20:35 Uhr Premiere. Deutschland-Premiere: "Astrobrot" (KiKA) am 6. Juni 2020 um 20:35 Uhr Inspiriert von der Initiative "Die Astronautin" eröffnet sich für "Bernd das Brot" in einer neuen Sketchreihe die Chance, allem, was laut und bunt ist, zu entkommen und unsere weltliche Umlaufbahn zu verlassen. Seit Anfang 2019 begleitet KiKA mit dem Format "KiKA LIVE" die Astro-Trainees - Meteorologin Dr. Insa Thiele-Eich und Astrophysikerin Dr. Suzanna Randall. Eine der beiden soll 2021 als erste deutsche Frau zu einer Forschungsmission auf die ISS fliegen. Wie die echten Astronautinnen absolviert Bernd ein Weltraumtraining und kommt mit jeder Folge der gewünschten Einsamkeit im All ein Stück näher, die er seit Jahren in verschiedenen KiKA-Formaten sucht. KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk: "Die beiden Anwärterinnen für die ISS-Mission zu begleiten, ist uns ein großes Herzensanliegen. So wie die beiden Frauen konsequent ein Ziel verfolgen, um sich einen Traum erfüllen, sind sie starke Vorbilder, die wir unserem jungen Publikum zeigen möchten. Unser Bernd unterstützt diese Mission also gar nicht so widerwillig, wie er immer vorgibt, denn wer weiß, vielleicht fliegt er 2021 mit ins All!" Ob Astronaut wirklich Bernds neuer Traumberuf ist, erfahren die Brot-Fans am 6. Juni um 20:35 Uhr sowie im KiKA-Player und auf kika.de. Die neuen Folgen sind eine Produktion der bumm film GmbH im Auftrag von KiKA. Verantwortliche Redakteurin ist Silke Haverkamp. Die Astro-Woche mit den KiKA-Wissensmacher*innen vom 1. bis 6. Juni 2020 Vom 1. bis 6. Juni widmen sich die KiKA-Wissensmacher*innen in verschiedenen Formaten den Themen Weltall und Raumfahrt: Shary und Ralph suchen am Montag, 1. Juni um 19:25 Uhr bei "Wissen macht Ah!" (WDR) nach dem Meeresspiegel, finden heraus, ob er wirklich steigt, wenn sich das Klima verändert - und woher der Blaue Planet seine Farbe hat. Bei einem Treffen mit Alexander Gerst im Europäischen Astronautenzentrum in Köln darf "PUR+"-Moderator (ZDF) Eric Mayer am Dienstag, 2. Juni um 19:25 Uhr einen Raumanzug für den Außeneinsatz anprobieren. Im "Mond-Check" am Mittwoch, 3. Juni um 19:25 Uhr erfährt "Checker Julian" (BR) von einer Astrophysikerin, was er schon immer über den Himmelskörper wissen wollte. Ob Kollege "Checker Tobi" (BR) weltraumtauglich ist, wird am Samstag, 6. Juni um 19:25 Uhr im "Raumfahrt-Check" mit dem deutschen Astronauten Reinhold Ewald geprüft. Um 20:00 Uhr gehen Jess und Ben bei "KiKA LIVE" (KiKA) auf nächtliche Expedition im Sternenpark Westhavelland. "KiKA LIVE" begleitet die Initiative "Die Astronautin" vom 1. bis 4. Juni 2020 Auch die Trend- und Lifestyle-Sendung "KiKA LIVE" (KiKA) geht vom 1. bis 4. Juni um 20:00 Uhr auf Weltraummission. Die beiden Moderator*innen Jess und Ben besuchen die Astro-Trainees bei verschiedenen Trainingseinheiten: Insa und Suzanna benötigen einen Tauchschein, im Back-up-Kontrollzentrum der Raumstation ISS lernen die beiden, wie man Alltägliches im All meistert und im Airbus-Labor am Bodensee üben sie für Experimente auf der ISS. Am 3. Juni steht Suzanna interessierten Zuschauer*innen von 20:00 bis 21:00 Uhr für Fragen im Chat auf kika.de zur Verfügung. Begleitend zur Astro-Woche gibt es verschiedene Angebote auf kika.de. Ein detaillierter Programmüberblick, Fotos sowie Informationen zu allen Einzelsendungen stehen in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de bereit. Im Bereich "Presse Plus" finden registrierte Nutzer*innen eine Folge von "Astrobrot" (KiKA) vorab zur Ansicht. Interessierte können den Radioaufsager im Rahmen der Ankündigung der Premiere von "Astrobrot" kostenfrei verwenden. Untenstehend finden Sie den verschriftlichten Inhalt sowie Moderationsvorschläge. "Astrobrot"-Weltpremiere: Radioaufsager zur Ankündigung Anmoderationsvorschlag: Wer kennt ihn nicht, das grummelige und immer schlecht gelaunte Kastenbrot - Bernd das Brot von KiKA! Viele Fans haben lange gewartet, nun kommt er endlich mit neuen Folgen zurück und will auch gleich wieder weg. Bernd (Kurzversion): "Mein Name ist Bernd das Brot, das Kastenbrot aus KiKA. Ich will hier weg! Dahin, wo ich endlich meine Ruhe habe: In die unermessliche Ruhe des Weltraums. Brot im Weltall gibt's nicht? Wer sagt das? Ich sage: Abwarten! Ich werde das erste Brot im Weltall sein - Bernd das erste Astrobrot! Ja-aa!" Bernd (Langversion): "Mein Name ist Bernd das Brot, das Kastenbrot aus KiKA. Ich will hier weg! Dahin, wo ich endlich meine Ruhe habe: In die unermessliche Ruhe des Weltraums. Und ich weiß auch wie: Ich kenn da jemanden. Die ist Astronautin und die will auch weg, genau wie ich. Die kann mich doch mitnehmen. Ich bin der ideale Reisepartner. Ruhig. Pflegeleicht. Ich passe sogar ins Handgepäck! Quadratisch und so... MINT hört sich übrigens an wie eine Kaugummisorte. Brot im Weltall gibt's nicht? Wer sagt das? Ich sage: Abwarten! Ich werde das erste Brot im Weltall sein - Bernd das erste Astrobrot! Ja-aa!" Abmoderation: Die KiKA-Kultfigur bereitet sich in acht neuen Episoden auf die Weltraummission vor. Zum Vorbild hat er die Meteorologin Dr. Insa Thiele-Eich und Astrophysikerin Dr. Suzanna Randall - eine der beiden soll 2021 als erste deutsche Frau zu einer Forschungsmission auf die ISS fliegen. Wie die echten Astronautinnen absolviert Bernd ein Training. Ob er es wirklich ins Weltall schafft, zeigt KiKA am 6. Juni um 20:35 Uhr in der Deutschland-Premiere von "Astrobrot". Pressekontakt: Der Kinderkanal von ARD und ZDF Unternehmenskommunikation Gothaer Straße 36 99094 Erfurt Telefon: +49 361.218-1827 E-Mail: kika-presse@kika.de kika-presse.de
28.05.2020 - 11:59:21
https://cache.pressmailing.net/content/7fa505a6-9582-43e4-a9d7-edd801bb5845/Bern ...
 
Gute Küchenhygiene ist wichtig, damit Keime, Bakterien & Co. keine Chance haben
Gute Küchenhygiene ist wichtig, damit Keime, Bakterien & Co. keine Chance haben: München (ots) - Anmoderation: Dank Corona stehen wir viel mehr in der Küche und bereiten unsere Mahlzeiten selber zu. Wenn wir die Lebensmittel aber nicht richtig behandeln, können uns Keime oder Bakterien krank machen. Was ist zu tun? Marco Chwalek hat bei einem Fachmann nachgefragt: Sprecher: Beim Zubereiten und Verarbeiten können Keime leicht auf die Lebensmittel gelangen und sich ausbreiten. Bei bestimmten Keimen können Erkrankungen die Folge sein. Mit ein paar Küchenhygiene - Grundregeln lassen die sich aber vermeiden. Welche das sind, weiß TÜV SÜD-Lebensmittelexperte Dr. Andreas Daxenberger: O-Ton Alexander Daxenberger: 21 Sekunden "In der eigenen Küche gilt das, was man von anderen auch erwarten würde. Bevor man Lebensmitteln anfasst, Hände waschen nicht vergessen, Ringe und Armbänder am besten abnehmen, damit sie nicht stören. Auch sollte man sich nicht ins Gesicht fassen oder an die Nase und natürlich auch nicht auf die Lebensmittel husten. Und Haustiere bleiben draußen, aus der Küche, während man kocht." Sprecher: Und so sieht eine gute Hygiene bei der Lebensmittelzubereitung aus: O-Ton Alexander Daxenberger: 24 Sekunden "1. Lappen, Schwämme und Bürsten sind selbst Keimüberträger und müssen häufig ausgetauscht werden. 2. Die Arbeitsflächen und die Spüle sollten während und nach dem Kochen mit heißem Wasser und Spülmittel oder auch Haushaltsreiniger immer wieder mal sauber gemacht werden. Und 3. ganz wichtig, die Kühlkette, die darf nicht unterbrochen werden, also auch nicht vom Geschäft, in die Kühltasche, nach Hause in den Kühlschrank." Sprecher: Diese Nahrungsmittel sind besonders anfällig für die Übertragung von Lebensmittelinfektionen: O-Ton Alexander Daxenberger: 21 Sekunden "Das sind vor allem rohes Fleisch, besonders Hack- und Geflügelfleisch, Fisch und frisches, ungewaschenes Gemüse. Bei der Verarbeitung von Fleisch, Fisch und Geflügel sollten daher unbedingt getrennte Geräte und Schneidbretter verwendet werden, weil sonst das Risiko steigt, für Lebensmittelinfektionen bei anderen Gerichten in der Küche zum Beispiel den Salaten. Abmoderation: Und noch ein wichtiger Tipp von TÜV SÜD: Bleibt von einer Mahlzeit etwas übrig, sollte man die Reste unbedingt im Kühlschrank aufbewahren. Pressekontakt: FÜR DIE REDAKTEURE: Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr. Kontakt: TÜV SÜD AG, Sabine Krömer, Phone: +49 89 5791-2935, Email: sabine.kroemer@tuev-sued.de
27.05.2020 - 06:05:00
https://cache.pressmailing.net/content/d5a4a8c8-279a-4511-8232-0e31832a4343/otp- ...
 
Am 7. Juni ist World Food Safety Day! - Wie sicher sind unsere Lebensmittel?
Am 7. Juni ist World Food Safety Day! - Wie sicher sind unsere Lebensmittel?: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Die Zeiten, in denen man ganz früh aufstehen musste, um überhaupt die Chance auf eine Packung Toilettenpapier im Supermarkt zu haben, sind Gott sei Dank erst mal vorbei. Wochenlang herrschte hier stellenweise gähnende Leere in den Regalen. Einige Dinge sind mancherorts immer noch ziemlich rar - Konserven zum Beispiel, Mehl, Nudeln oder auch Hefe. Aber warum ist das so? Wie steht es um die Versorgung mit Lebensmitteln und wie sicher sind Nudeln, Eier, Gemüse oder abgepackte Wurst eigentlich - vor allem zu Corona-Zeiten? Dazu hat sich mein Kollege Oliver Heinze schlau gemacht. Sprecher: Es war schon ein bisschen gruselig, als plötzlich die Supermarktregale teilweise leer waren... Dazu sagt Dr. Sieglinde Stähle vom Lebensmittelverband Deutschland e. V.: O-Ton 1 (Dr. Sieglinde Stähle, 17 Sek.): "Über Nacht hat uns eine Situation ereilt, die das Einkaufsverhalten und auch das Verbrauchsverhalten vieler Menschen geändert hat. Zunächst war nicht klar, wann kann ich wieder einkaufen? Und die Menschen hatten das Gefühl, sie müssen Vorräte anlegen - möglicherweise auch für eine Quarantäne-Situation." Sprecher: Trotzdem war die Grundversorgung hierzulande stets gesichert. Auch, wenn wir teilweise immer noch auf die gewohnte Auswahl verzichten müssen. O-Ton 2 (Dr. Sieglinde Stähle, 18 Sek.): "Dass nicht mehr die gesamte Produktpalette im Regal vorzufinden ist, das hat damit zu tun, dass verschiedene Rohstoffe eben nicht verfügbar sind, und man die Rezepturen etwas ändern muss, derzeit. Das hat aber mit der Grundversorgung -jetzt auch noch zu Corona-Zeiten - nichts zu tun, die ist und bleibt hoch. Sprecher: Das gilt übrigens natürlich auch für die Lebensmittelsicherheit - die war und ist jederzeit gewährleistet - selbst in Krisenzeiten. O-Ton 3 (Dr. Sieglinde Stähle, 19 Sek.): "Die Hersteller und auch die Lebensmittelüberwachung prüfen risikoorientiert, das heißt, nach einem Konzept, nach dem sie exakt versuchen, die Schwachstellen aufzuspüren. Und dadurch kommen auch Probleme mit einzelnen Lebensmitteln zutage, die man dann zurückholt vom Markt oder öffentlich zurückruft." Sprecher: Unsere Lebensmittel werden sehr genau und in verschiedenen Stufen unter die Lupe genommen. O-Ton 4 (Dr. Sieglinde Stähle, 25 Sek.): "Wir haben ein System, dass zunächst die Anbieter, die Lebensmittelhersteller, verantwortlich sind, für die Sicherheit und deshalb auch diese den Zustand der Lebensmittel prüfen, im Rahmen ihrer Eigenkontrollen. Aber im Dienste des Verbrauchers ist die amtliche Lebensmittelüberwachung unterwegs und prüft stichprobenweise diese Eigenkontrollen. Die Kontrolle der Eigenkontrolle, das macht der Staat." Sprecher: Also kommen unsere Lebensmittel in der Regel sicher in den Läden an - für den Rest sind wir aber selbst verantwortlich. Und dabei sollte jeder von uns ein paar wichtige Regeln beachten. O-Ton 5 (Dr. Sieglinde Stähle, 31 Sek.): "Immer die Kühlkette einhalten, konsequent! Konsequent auch darauf achten, dass das Verbrauchsdatum und die Lagerbedingungen, die vorgegeben sind, eingehalten werden. Haushaltshygiene, das ist das A und O eigentlich, bei der Lebensmittelsicherheit im Haushalt. Häufig reinigen, Küchenhandtücher, Lappen häufig wechseln, und darauf achten, dass man nicht von rohem Fleisch Keime auf Lebensmittel überträgt, die nicht mehr erhitzt werden, wie Salat." Abmoderationsvorschlag: Die Hygienestandards in der Lebensmittelbranche sind also sehr hoch und werden regelmäßig kontrolliert. Trotzdem sollte man selbst immer Grundregeln der Hygiene beim Umgang mit Lebensmitteln einhalten. Mehr Infos zum Thema finden Sie unter lebensmittelverband.de. Pressekontakt: Manon Struck-Pacyna, Leiterin ?-ffentlichkeitsarbeit Lebensmittelverband Deutschland e. V. Food Federation Germany Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin Tel. +49 30 206143-127 | Fax +49 30 206143-227 | Mobil +49 175 437 1720
26.05.2020 - 13:54:54
https://cache.pressmailing.net/content/82cc9200-1a64-41d1-b2aa-02e8e959ee90/2005 ...
 
Hörbuch-Tipp: "How not to diet" von Dr. Michael Greger - Gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben
Hörbuch-Tipp: "How not to diet" von Dr. Michael Greger - Gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Mühelos abnehmen und möglichst für immer den lästigen Speck loswerden: Das wollen viele. Kein Wunder, dass ein Abnehmtrend dem nächsten folgt. Doch, ob nun Intervallfasten, Low-Carb, Paleo oder all die anderen: Aber bringen diese Diäten eine langfristige Veränderung? Der Arzt und Bestsellerautor Dr. Michael Greger hat sich deshalb mit seinem Team auf die Suche gemacht und zwar nach dem besten und effektivsten Weg, um überflüssigen Kilos den Kampf anzusagen. Das Ergebnis "How not to diet" ist interessant, unterhaltsam und vor allem wissenschaftlich fundiert. Jessica Martin mit unserem aktuellen Audible Hörbuch-Tipp. Sprecherin: Übergewicht ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Doch eine einfache Lösung fehlt, denn den beliebten Modediäten fehlt oft die wissenschaftliche Grundlage. In der Regel werden da nämlich nur einzelne Fakten herausgepickt und alles was nicht dazu passt, wird ignoriert. Wie wir dauerhaft schlank und vor allem gesund bleiben, ist aber ein sehr komplexes Thema. O-Ton 1 (How not to diet, 28 Sek): Menschen auf Diät wollen Ergebnisse sehen - und zwar als purzelnde Pfunde. Also wurde das meine Aufgabe. Wenn ich das ideale Abnehmprogramm entwickeln müsste, wie würde das aussehen? Mein Forschungsteam und ich stürzten uns kopfüber in die fast 500.000 veröffentlichten englischsprachigen Studien, die es in der überprüften medizinischen Fachliteratur zu Gewichtsregulierung gibt. Sprecherin: Dabei stießen sie auf einige Überraschungen und entdeckten 17 Schlüsselzutaten, die beim Abnehmen extrem wichtig sind. O-Ton 2 (How not to diet, 21 Sek): In einem berühmten Experiment wurden Dutzende häufig konsumierter Lebensmittel nach ihrer Fähigkeit bewertet, für mehrere Stunden satt zu machen, und als entscheidend erwies sich dabei der Wassergehalt. Trauben beispielsweise enthalten weniger Ballaststoffe als Bananen, sind aber deutlich sättigender - vielleicht zum Teil deshalb, weil sie mehr Wasser enthalten. Sprecherin: Ein absolutes No-Go ist und bleibt natürlich Zucker. Doch für alle Naschkatzen und Zucker-Junkies besteht Hoffnung. Denn: O-Ton 3 (How not to diet, 25 Sek): Als Testpersonen zwei Wochen lang auf eine Diät ohne zusätzlichen Zucker und künstliche Süßstoffe gesetzt wurden, sagten 95 Prozent von ihnen nach dem Experiment, dass "süße Speisen und Getränke süßer oder zu süß schmeckten, und dass sie in Zukunft weiterhin weniger oder sogar keinen Zucker mehr verwenden würden". Die meisten verloren in der ersten Woche den Appetit auf Zucker. Sprecherin: Ordentlich zugelangt werden darf übrigens bei Nüssen. O-Ton 4 (How not to diet, 31 Sek): Nüsse haben eine hohe Kaloriendichte. Gleichzeitig gehören sie aber auch zu den wenigen Lebensmitteln, die die Macht haben, unser Leben um mehrere Jahre zu verlängern. Dabei scheinen sie nicht nur den Alterungsprozess zu verlangsamen, denn 30 Gramm pro Tag, also etwa eine Handvoll, senken auch das Risiko, an einer Herzkrankheit, Schlaganfall, Krebs, Atemwegserkrankungen, Diabetes oder Infektionen zu sterben. Das sind mehr als die Hälfte unserer Top-10-Killer. Abmoderationsvorschlag: Dr. Michael Greger beleuchtet außerdem, wann man am besten Sport machen sollte und welche Gewürze einen Einfluss auf unser Gewicht haben. Obendrein konnte Greger 21 Gewichtsabnahme-Beschleuniger identifizieren. All das hören Sie ab sofort in "How not to diet". Die ungekürzte Hörbuch-Fassung gibt's nur bei Audible zum Download - und mehr Infos dazu unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
25.05.2020 - 09:00:00
https://cache.pressmailing.net/content/49905c3a-72b0-4394-abc5-b874426891a7/2005 ...
 
Das Corona-Kleeblatt: Die vier wichtigsten Verhaltens-Regeln, damit die Lockerungen bleiben!
Das Corona-Kleeblatt: Die vier wichtigsten Verhaltens-Regeln, damit die Lockerungen bleiben!: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Nach vielen Wochen, die von Einschränkungen geprägt waren, freuen wir uns jetzt über die ersten Lockerungen. Die neugewonnene Freiheit ist noch empfindlich. Was wir tun können, um sie zu festigen, verrät Ihnen Petra Terdenge: Sprecherin: Das Corona-Virus ist noch nicht ausgemerzt, es existiert nach wie vor. Deswegen sollten wir unbedingt die Abstands- und Hygiene-Regeln weiter einhalten, rät Dr. Andreas Baum. Er ist Internist und Leiter der medizinischen Fachredaktion der Apotheken Umschau: O-Ton Dr. Andreas Baum 24 sec. "Wir haben es geschafft, dass wir durch den Lock-Down verhindern, dass sich das Virus sehr schnell und sehr stark verbreitet. So konnten wir erreichen, dass wir nicht so schreckliche Bilder bekommen haben wie wir sie aus anderen Ländern gesehen haben. Jetzt gilt es natürlich, diesen Erfolg nicht aufs Spiel zu setzen. Auch wenn jetzt die Beschränkungen gelockert werden, muss jeder Einzelne seinen Teil tun, damit die Infektionsrate nicht wieder steigt. Sonst werden die Lockerungen womöglich wieder zurückgenommen und das will keiner." Sprecherin: Sie haben ein vierblättriges Kleeblatt entwickelt, das die wichtigsten Verhaltens-Regeln symbolisiert. Welche Regeln sind das? O-Ton Dr. Andreas Baum 15 sec. "Dass ein Kleeblatt wirklich Glück bringt, braucht bekanntlich vier Blätter. Das sind auf Corona bezogen der ausreichende Abstand zu anderen Menschen, die Husten- und Nies-Hygiene, natürlich das regelmäßige und gründliche Händewaschen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes." Sprecherin: Vieles haben wir inzwischen gelernt, zum Beispiel dass wir die Hände 30 Sekunden lang waschen müssen - so lang wie zwei Mal "Happy Birthday". Was müssen wir zum Thema Händewaschen noch wissen? O-Ton Dr. Andreas Baum 23 sec. "Besonders wichtig ist, dass man es richtig macht. Also nicht kurz die Hände mit Wasser abspülen, sondern sie wirklich komplett einseifen, auch zwischen den Fingern, Fingerspitzen und Daumen nicht vergessen. Das macht man mindestens zwanzig Sekunden und dann spült man die Hände gründlich ab, trocknet sie, und am besten macht man das zu einem kleinen Ritual. Immer wenn man irgendwo ankommt, zum Beispiel nach dem Einkaufen, wenn man nach Hause kommt, wenn man einen Besuch macht - immer zuerst die Hände waschen." Sprecherin: Inzwischen wissen wir, dass wir zwei Meter Abstand zu anderen Menschen haben sollten. Warum sind diese zwei Meter nötig? O-Ton Dr. Andreas Baum 24 sec. "Wenn Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, sprechen oder niesen, dann gelangen immer kleine und kleinste Speichel-Tröpfchen in die Luft, die von anderen Menschen eingeatmet werden können. Das ist überhaupt der allerwichtigste Ansteckungsweg. Wenn man mindestens anderthalb bis zwei Meter Abstand hält, dann verringert sich das Risiko deutlich, weil die Virus-Tröpfchen meistens einfach nicht weiter fliegen, sondern vorher zu Boden sinken. Darum ist Abstand halten vielleicht das Allerwichtigste im Moment." Sprecherin: Der Mund-Nasenschutz beherrscht mittlerweile das Straßenbild. Was gilt es zu beachten? O-Ton Dr. Andreas Baum 22 sec. "Auch hier ist es wichtig, dass man richtig damit umgeht. Zum Beispiel Einmal-Masken nach dem Gebrauch entsorgen. Wiederverwendbare Masken nach dem Tragen bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine oder auch auf dem Herd in einem Topf waschen. Vor allem aber ist es wichtig, dass man sich durch das Tragen der Masken nicht in falscher Sicherheit wiegt und etwa anfängt mit dem Abstandhalten oder dem Händewaschen nachlässiger zu werden. Die Gefahr besteht leider recht schnell." Sprecherin: Das letzte Blatt des Kleeblatts - um bei dem Symbol zu bleiben - ist das richtige Niesen und Husten. Früher sagte man "Hand vor dem Mund", wie hustet und niest man heute am besten? O-Ton Dr. Andreas Baum 22 sec. "Am besten in ein Papiertaschentuch, das man sich vor den Mund hält und gleich entsorgt. Dass das beim Husten oder Niesen nicht immer besonders realistisch ist, ist klar. Daher der Tipp, in die Armbeuge zu husten oder niesen, einfach damit man nicht so viele Tröpfchen in der Umgebung verteilt. Und natürlich sollte man, wenn man schon Erkältungssymptome hat und das weiß, am besten zu Hause bleiben und gegebenenfalls mit seinem Arzt telefonieren, ob ein Corona-Test sinnvoll sein könnte." Abmoderation: Dem Appell der Apotheken Umschau schließen wir uns gerne an: Achten Sie auf Abstand und Hygiene, schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund. Das ist das Beste, was wir tun können, damit wir unseren Alltag Schritt für Schritt wiederbekommen. Ein ausführliches Erklär-Video zu den vier Verhaltensregeln findet man hier: https://www.youtube.com/watch?v=tFbFjqyQJuk Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
25.05.2020 - 04:15:00
https://cache.pressmailing.net/content/baf74249-2457-4f4a-ab30-a972c8adb10c/otp_ ...
 
20 Jahre Autostadt am 1. Juni - Wolfsburger Themen- und Erlebnispark ist eines der beliebtesten Reiseziele Deutschlands
20 Jahre Autostadt am 1. Juni - Wolfsburger Themen- und Erlebnispark ist eines der beliebtesten Reiseziele Deutschlands: Wolfsburg (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wenn das mal kein Grund zur Freude ist: Nach Wochen des Eingesperrtseins können wir uns Stück für Stück unser "normales" Leben zurückerobern und den Dingen widmen, die richtig Spaß machen. Shoppen, Essen gehen und mit der Familie endlich mal wieder einen längeren Ausflug machen. Zum Beispiel in die Autostadt nach Wolfsburg. Die ist seit vielen Jahren eines der beliebtesten Reiseziele Deutschlands und feiert am 1. Juni ihren 20. Geburtstag. Jessica Martin berichtet. Sprecherin: Die Idee für die Autostadt stammt vom damaligen Vorstandsvorsitzenden des Volkswagen-Konzerns, Prof. Ferdinand Piëch. Er wollte allen, die in Wolfsburg ihr Fahrzeug persönlich abholen, ein einzigartiges Erlebnis bieten. O-Ton 1 (Roland Clement, 23 Sek.): "Und das sollte nicht nur aufregend sein, sondern gleichzeitig wollten wir auch ein Ort der Ruhe und Entschleunigung werden. Begonnen hat alles im Rahmen der Expo 2000 in Hannover, vor 20 Jahren also jetzt schon. Es war aber von vornherein vorgesehen, dass es eine dauerhafte Installation wird. Und wir sind ganz schnell beliebtes Ausflugsziel geworden und sind es heute immer noch." Sprecherin: Sagt Autostadt-Chef Roland Clement und erklärt, was die 28 Hektar große Park- und Lagunenerlebnislandschaft heute zu bieten hat. O-Ton 2 (Roland Clement, 24 Sek.): "Wir haben diverse Ausstellungen zu moderner Mobilität, unsere Gäste finden bei uns Raritäten der Autogeschichte. Wir beschäftigen uns sehr, sehr stark mit den Zukunftsthemen um die neue Mobilität. Wir haben also ein eigenes 'ID. Studio', wir bieten Probefahrten mit E-Fahrzeugen an. Wir haben eine große Spiele-Landschaft für die Kinder und die Kinder können bei uns einen Kinderführerschein machen." Sprecherin: Corona-bedingt fällt die ursprünglich geplante große Jubiläumsparty in diesem Jahr zwar etwas kleiner aus - die Besucher können sich ab dem 16. Juli aber trotzdem auf ein tolles Sommerprogramm freuen: O-Ton 3 (Roland Clement, 21 Sek.): "Wir öffnen unseren Cool-Summer-Beach, mit Cocktails am Sandstrand direkt am Kanal. Man kann mit Elektro-Booten fahren, wir werden einen Parcours haben für E-Roller, für Hoverboards und Monowheels, aber auch große Kletterinstallationen für Kinder. Kurz gesagt: Es ist für jeden etwas dabei - vom Automobilbegeisterten bis zu Kindern, Jugendlichen und Familien." Sprecherin: Für den Schutz der Besucher ist natürlich gesorgt: O-Ton 4 (Roland Clement, 30 Sek.): "Wir haben uns von Anfang an Gedanken macht, wie wir unser Gäste schützen können mit Sicherheitsmaßnahmen: Die Attraktionen, die wir öffnen, sind mit den örtlichen Behörden abgestimmt. Das Automuseum 'ZeitHaus' ist offen, die Markenpavillons sind offen, auch die Ausstellungen wie das 'ID. Studio'. Wir haben auch unsere Sicherheits- und Motorrad-Trainings geöffnet - und natürlich unsere Restaurants. Und ich bin ganz sicher: Der Besuch in der Autostadt macht auch in diesen schwierigen Zeiten unglaublich viel Spaß!" Abmoderationsvorschlag: Mehr über den Wolfsburger Themen- und Erlebnispark und was Sie dort mit Ihrer Familie so alles erleben können, erfahren Sie im Netz unter Autostadt.de. Pressekontakt: Autostadt GmbH Unternehmenskommunikation Stadtbrücke 38440 Wolfsburg Telefon +49 - (0) 5361 40-1444 Telefax +49 - (0) 5361 40-1419 E-Mail: pressestelle@autostadt.de
20.05.2020 - 10:54:13
https://cache.pressmailing.net/content/b1bee9e4-2ec4-4b56-bdcb-85dbf4f908ff/2005 ...
 
Brauchen Kinder das Frühstück? / Worauf es bei der Morgenmahlzeit ankommt
Brauchen Kinder das Frühstück? / Worauf es bei der Morgenmahlzeit ankommt: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Morgens ist die Zeit oft sehr knapp. Wenn sich der Nachwuchs dann auch noch querstellt, weil er nicht frühstücken will, ist das für alle Beteiligten kein guter Start in den Tag. Muss das sein? Oder besser gefragt: Ist das Frühstück so wichtig für die Kleinen? Marco Chwalek hat nachgefragt: Sprecher: Bei manchen Familien gibt es immer wieder Debatten ums tägliche Frühstück. Wir haben darum Chefredakteurin Stefanie Becker, vom Apothekenmagazin Baby und Familie, gefragt: Warum sollten Kinder regelmäßig frühstücken? O-Ton Stefanie Becker: 18 Sekunden "Da Kinder im Wachstum sind und sich viel bewegen, müssen sie auch Energie tanken. Und viele Experten empfehlen darum drei Mahlzeiten pro Tag und zwei kleine Snacks für zwischendurch. Und wer sich bei Frühstück, Mittag und Abendbrot satt ist, der nascht zwischen den Mahlzeiten einfach auch weniger Ungesundes." Sprecher: Nun gibt es auch kleine Morgenmuffel, die morgens einfach keinen Appetit haben: O-Ton Stefanie Becker: 15 Sekunden "Üben Sie bitte keinen Zwang aus, denn Kinder, die melden sich in der Regel, wenn sie Hunger haben. Und wenn morgens zuhause viel Hektik und wenig Zeit für die Morgenmahlzeit ist, dann geben Sie Ihrem Kleinen einfach eine Tasse warme Milch. Denn etwas Warmes im Bauch, das tut jedem gut." Sprecher: Und dies sind gute Tipps, damit die Kleinen gesund und lecker starten: O-Ton Stefanie Becker: 19 Sekunden "Damit es nicht die langweiligste Mahlzeit des Tages wird, sollten Sie am besten einfach für Abwechslung sorgen. Also, mal ein Käsebrötchen mit ein paar Paprikaschnitze, oder ein Müsli, auch mal ein Marmeladenbrot oder einfach nur ein Joghurt mit Haferflocken. Das ist gesund und lecker, und dann kommt oft auch der Appetit beim Essen." Abmoderation: Wenn Eltern Wert darauf legen, dass die Kleinen zuhause frühstücken, sollten sie selbst auch einen Happen essen, denn Kinder orientieren sich an Vorbildern, schreibt Baby und Familie. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.baby-und-familie.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
20.05.2020 - 04:15:00
https://cache.pressmailing.net/content/05a6ae56-ece9-47fa-9e95-e4f8bbe122eb/bme- ...
 
24. Mai 2020 Welt-Schizophrenie-Tag / ICH ist manchmal ein anderer - Interview mit Cordt Winkler über sein Leben zwischen Wahn und Wirklichkeit
24. Mai 2020 Welt-Schizophrenie-Tag / ICH ist manchmal ein anderer - Interview mit Cordt Winkler über sein Leben zwischen Wahn und Wirklichkeit: Hamburg (ots) - - Unkontrollierbares Abgleiten von Denken und Wahrnehmung, Panikanfälle, Verfolgungswahn - die Grenzen verschwimmen zwischen Realität und Einbildung. - Die Diagnose: Schizophrenie. - Die Welt des Betroffenen und seiner Vertrauenspersonen gerät damit nicht selten völlig aus den Fugen, denn viele assoziieren mit einer Schizophrenie noch immer "gefährliche" oder "unberechenbare" Personen. - Aufklärung und Entstigmatisierung können dazu beitragen, die Ängste und Vorurteile gegenüber der Erkrankung und Hemmungen bei Hilfesuchenden abzubauen. - Über Schizophrenie und andere psychische Erkrankungen zu reden, sollte kein Tabu mehr sein. - Cordt Winkler gibt in seinem Interview anlässlich des Welt-Schizophrenie-Tages am 24. Mai einen sehr persönlichen und mitreißenden Einblick in sein Leben mit Schizophrenie. - Seine Botschaft an alle Betroffene und Angehörige: Man kann mit Schizophrenie leben. Gut sogar. - Otsuka Pharma GmbH und Lundbeck GmbH Fast jeder dritte Mensch in Deutschland leidet mindestens einmal im Leben an einer psychischen Erkrankung, mit teilweise gravierenden Folgen für das gesamte Leben. Insbesondere, wenn die Diagnose Schizophrenie lautet. Denn die Krankheit tritt meist im jungen Erwachsenenalter das erste Mal auf - einer von Selbstverwirklichung und Zukunftsplanung geprägten Phase. Schizophrenie ist eine sehr komplexe und vielschichtige, aber vor allem auch durch Vorurteile stigmatisierte Erkrankung: Anders als oft angenommen, leiden Betroffene nicht an einer gespaltenen Persönlichkeit. Sie nehmen zwei Wirklichkeiten wahr: eine "reale Wirklichkeit", die Gesunde ebenfalls erleben, und eine Wirklichkeit, die nur der Erkrankte erlebt. Das zeigt, dass der Aufklärungsbedarf über das Krankheitsbild und die Behandlungsmöglichkeiten noch immer hoch ist! Denn nur so können Vorurteile abgebaut, Hemmungen bei Hilfesuchenden minimiert und somit für Betroffene die Chance auf eine selbstbestimmte Lebensführung erhöht werden. Doch wie lebt man mit Schizophrenie? Welche Rolle spielen Familie und Freunde, um den Weg zurück in ein möglichst eigenständiges Leben zu finden? Und welchen Vorurteilen müssen sich Menschen mit Schizophrenie und deren Angehörige immer noch stellen? Cordt Winkler gibt in seinem Interview anlässlich des jährlichen Welt-Schizophrenie-Tages (24. Mai) einen ehrlichen und mitreißenden Einblick in seinen Alltag mit Schizophrenie. Alle Aktionen rund um diesen Tag, die über das Krankheitsbild und über die Chance auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben durch Früherkennung sowie umfassende Behandlung informieren, werden über #WorldSchizophreniaDay miteinander verbunden. Die beiden Pharmaunternehmen Otsuka Pharma GmbH und Lundbeck GmbH unterstützen die Aufklärungsarbeit und setzen sich damit für eine bessere Versorgung der Patienten ein. Fakten zu Schizophrenie - Schizophrenie ist eine Wahrnehmungsstörung - Symptome u.a.: - Halluzinationen, paranoide oder bizarre Wahnvorstellungen und desorganisiertes Sprechen und Denken - Die ersten Symptome treten meist im Alter zwischen 18 und 35 Jahren auf.[1] - Häufigkeit: - rund 800.000 Menschen sind in Deutschland erkrankt.[1] - ca. 15.600 Neuerkrankungen werden jedes Jahr diagnostiziert.[1] - Behandlung: - Die chronische Erkrankung erfordert oft eine lebenslange Behandlung. - Sie sollte sich aus einer medikamentösen Therapie und nicht-medikamentösen Therapiemaßnahmen, wie z. B. Psychotherapie und Soziotherapie, zusammensetzen.[1] [1] Gesundheitsberichterstattung des Bundes gemeinsam getragen von RKI und DeStatis 2015; abrufbar unter: http://www.gbe-bund.de/pdf/GESBER2015.pdf (letzter Zugriff am 5. Mai 2020) Über Cordt Winkler Cordt Winkler, 1980 unweit der niederländischen Grenze geboren, studierte Medienwissenschaften und arbeitete viele Jahre in einer Trendforschungsagentur. Derzeit macht er eine Ausbildung zum Genesungsbegleiter. Er lebt in Berlin. Mit Anfang Zwanzig erhielt er die Diagnose, die sein Leben auf den Kopf stellte: paranoide Schizophrenie. Symptome, die er in frühen Kindertagen schon bei seinem Vater beobachtet hatte, entdeckte er nun plötzlich auch an sich selbst: Das unkontrollierbare Abgleiten von Denken und Wahrnehmung, Panikanfälle, Verfolgungswahn, Ohnmacht, freier Fall. Klinikaufenthalte. Ehrlich und mitreißend lakonisch schildert er die Dynamik der psychotischen Krise und führt den Leser tief hinein in seine, von außen betrachtet, phasenweise verrückte Innenwelt. Ein Martyrium für die Leidtragenden, ein Rätsel für Familienangehörige und ein Leiden, das in unserer Gesellschaft noch immer mit Tabus belegt ist. In seinem Buch "ICH ist manchmal ein anderer" nimmt Cordt Winkler den Leser mit auf eine Reise an die Grenze des Gewöhnlichen und plädiert für einen offenen Umgang mit Abweichungen von der Norm in einer Welt voll angepasster Selbstoptimierer. Ein Buch für Betroffene, Angehörige und Freunde von psychisch Erkrankten und alle, die sich für das geheime Leben der Seele interessieren. Weitere Informationen zu Cordt Winkler finden Sie unter www.cordtwinkler.com Das Buch "ICH ist manchmal ein anderer - Mein Leben mit Schizophrenie" ist im Goldmann Verlag erschienen. www.goldmann-verlag.de Über Schizophrenie Schizophrenie ist durch Störungen des Denkens, der Wahrnehmung und der Affektivität gekennzeichnet. Die häufigsten Symptome sind Halluzinationen, paranoide oder bizarre Wahnvorstellungen und desorganisiertes Sprechen und Denken. Diese werden von erheblicher sozialer oder beruflicher Dysfunktion begleitet. Typischerweise setzen die Symptome im frühen Erwachsenenalter ein. Die chronische Erkrankung erfordert oft eine lebenslange Behandlung zur Symptomlinderung. Schätzungen zufolge ist etwa 1 % der erwachsenen Bevölkerung in den USA und Europa von Schizophrenie betroffen, weltweit sind es ca. 24 Millionen Menschen.[1,2] Über Otsuka Pharmaceutical Co., Ltd. Otsuka Pharmaceutical Company ist ein globales Unternehmen auf dem Pharma- und Gesundheitsmarkt, geleitet von der Philosophie: "Otsuka-people creating new products for better health worldwide". Otsuka erforscht und entwickelt, produziert und vertreibt innovative Produkte. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Arzneimitteln für Bereiche, in denen ein hoher medizinischer Bedarf besteht, sowie auf Nahrungsergänzungsmitteln zur Erhaltung der Gesundheit im täglichen Leben. Die Konzerngesellschaften von Otsuka beschäftigen insgesamt rund 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielten 2016 einen Gesamtumsatz von etwa 9,9 Mrd. Euro. Die deutsche Vertriebs- und Vermarktungsniederlassung, Otsuka Pharma GmbH, befindet sich in Frankfurt Über H. Lundbeck A/S Lundbeck ist ein international tätiges Pharmaunternehmen, das 1915 in Dänemark gegründet wurde. Das "Unternehmen ZNS" hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb innovativer Medikamente zur Behandlung von psychischen und neurologischen Erkrankungen spezialisiert. Es beschäftigt heute etwa 5.800 Mitarbeiter in 57 Ländern. Der deutsche Firmensitz, Lundbeck GmbH, ist in Hamburg. [1] National Institute of Mental Health (NIMH): Health Topics: Statistics. https://www.nimh.nih.gov/health/statistics/schizophrenia.shtml, Zugriff: 05. Mai 2020 [2] Weltgesundheitsorganisation (WHO): Schizophrenia Fact Sheet, 2010. http://www.who.int/mental_health/management/schizophrenia/en/, Zugriff: 05. Mai 2020 DE-ABIM-0523 DE-AM-2000079 Pressekontakt: Gabriele Johag signum [ pr GmbH Im Mediapark 6c 50670 Köln T +49 (0)221 569 104-21 F +49 (0)221 569 104-29 g.johag@signumpr.de
18.05.2020 - 10:11:40
https://cache.pressmailing.net/content/c414f90d-4666-45af-bc43-298b588601d0/2005 ...
 
 

© 2009-2020 RSSads.de - Alle Rechte vorbehalten. RSS Portal zum Speichern, Eintragen und Lesen von RSS-Feeds