RSS-Verzeichnis
 
Bookmarks

Bookmark and Share

 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif Presseportal.de - RSS Feed - Audio RSS
Presseportal - Deutschlands umfassende Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Ton und Video - ein Service der dpa-Tochter news aktuell de-de news aktuell GmbH. RSS Feed für die Kategorie "Audio".
rss   feed   news   nachrichten   presseportal   presse   mitteilung   audio   podcast
Hinzugefügt am 29.05.2010 - 22:31:52
Kategorie: Presseportale RSS-Feed exportieren
http://www.presseportal.de/audio
;
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Geduldsprobe und Gehirnjogging gleichermaßen - warum der Puzzle-Boom unvermindert anhält! I
Geduldsprobe und Gehirnjogging gleichermaßen - warum der Puzzle-Boom unvermindert anhält! I: Nürnberg (ots) - Interview mit Hannes Marohn, verantwortlich für den globalen Geschäftsbereich Puzzles bei Ravensburger am heutigen Internationalen Puzzletag Anmoderation: Für die einen spannende Geduldsprobe, für die anderen meditative Entspannung: Puzzlen! Seit dem 18. Jahrhundert begeistert es Groß und Klein, viele kleine bunte Teile zu einem stimmigen Bild zusammenfügen. Und auch in der Zeit von Streamingdiensten und Onlinespielen ist die Freude am Puzzlen ungebrochen. So hat Ravensburger als Marktführer in den Warengruppen Spiele, Puzzles und Kreativprodukte im vergangen Jahr 21 Millionen Puzzles ausgeliefert - knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahr und damit so viele wie nie zuvor. Für den anhaltenden Puzzle-Boom gibt es gute Gründe: Zum einen ist es ein unkomplizierter Zeitvertreib - für Kinder genauso wie für Eltern und Großeltern. Daneben hat ein Puzzle aber auch viele positive Effekte, wie Psychologen herausgefunden haben. Es dient zur Entspannung und fördert das Gehirnjogging. Puzzle-Fans trainieren so zum Beispiel ihre Konzentrationsfähigkeit und das Kurzzeitgedächtnis. Wir haben uns anlässlich des heutigen (29.01.) Internationalen Puzzletags, m Rande der Nürnberger Spielwarenmesse mit Hannes Marohn über das Phänomen Puzzlen unterhalten. Er ist beim Marktführer Ravensburger für den globalen Geschäftsbereich Puzzles verantwortlich. 1. Herr Marohn, heute wird zum 26. Mal der Internationale Puzzletag gefeiert. Warum ist die Faszination am Puzzle auch in Zeiten von Spielkonsole und Tablet ungebrochen? Da gibt es ganz verschiedene Gründe. Zum einen ist das Thema Puzzlen bei Kindern nach wie vor sehr, sehr beliebt. Egal ob das Tiermotive sind, Motive aus bekannten Fernsehserien oder Kinofilmen, das erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Was wir aber auch sehen, vor allem bei Erwachsenen ist, dass das Thema Achtsamkeit deutlich zugenommen hat. Sprich: Berufstätige Menschen suchen in Zeiten der Digitalisierung, wo alles schnelllebiger wird, einfach den Moment der Ruhe. Und erfreulicherweise finden viele diesen in einem Ravensburger Puzzle. Deswegen auch die wirklich sehr schöne Entwicklung im letzten Jahr, auf die wir sehr stolz sind, was uns aber natürlich auch anspornt, weiter zu machen. (0:37) 2. Dass Kinder gerne puzzlen verwundert nicht, warum ist es aber auch für uns Erwachsene sinnvoll, hin und wieder mal die vielen bunten Pappteilchen zu einem großen Ganzen zusammenzusetzen? Für viele ist es tatsächlich auch eine sehr angenehme Freizeitbeschäftigung. Manche nutzen es auch vor dem Hintergrund des Gehirnjoggings, weil es ja auch eine Tätigkeit ist, die das Gehirn kognitiv beansprucht. Aber es ist auch ganz speziell das Thema Ruhemoment, wir nennen das bei uns intern Digital Detox. Also wirklich mal Momente zu schaffen, wo Smartphone und Co. ruhig sind, um einfach in der Familie oder für sich selbst einen Moment der Ruhe zu haben und über ein Puzzle da etwas Entspannung zu finden. (0:32) 3. Wer sind denn die typischen Puzzle-Fans? Bei den Kindern geht das von zwei bis sieben Jahren, Jungen wie Mädchen gleichermaßen. Bei den Erwachsenen 20, 30 bis 50. Hier sind es überwiegend Frauen. Berufstätig, sie stehen im Leben, finden es spannend und interessant. Und wie bieten als Ravensburger hier natürlich eine sehr große Vielfalt, was die Motive und die Puzzlegröße anbelangt. Wir bieten da sicherlich noch das eine oder andere an. (0:27) 4. Sie haben gerade die Motive angesprochen. Welches sind denn die Beliebtesten? International ist das unterschiedlich, was die Motiv-Präferenzen anbelangt. Generell sind es Landschaftsmotive von bekannten Metropolen, Skylines funktionieren international sehr gut. In Deutschland freuen wir uns, 2019 auch mit unserer EXIT-Puzzlereihe sehr erfolgreich gewesen zu sein. Da spüren wir einfach, dass die Kombination aus puzzlen und rätseln offensichtlich den Zeitgeist trifft, und darüber freuen wir uns sehr. (0:26) 5. Mit der EXIT-Puzzlereihe knüpfen Sie ja an den Erfolg der EXIT- und Escape-Rooms an. Was können wir uns darunter bei einem Puzzle vorstellen? Tatsächlich ist es so, dass die EXIT-Puzzles zwei Dimensionen haben. Einmal das Puzzle als solches. Da ist der Unterschied, dass das Puzzle, das man fertig gepuzzlet hat, nicht an allen Stellen mit dem Motiv an der Vorderseite übereinstimmt. Und das sind dann genau die Hinweise, die der Puzzler lösen muss, ein bisschen um die Ecke denken muss, um Hinweise zu bekommen, um das große Rätsel, was sich hinter der Geschichte verbirgt, zu lösen. (0:23) 6. Nun ist Puzzle heutzutage weit mehr als nur ein zweidimensionales Legevergnügen. Die Vielfalt ist riesig - welche sind denn zurzeit die angesagtesten Puzzletrends? Tatsächlich haben wir über viele Jahre schon sehr viel in den dreidimensionale Puzzlen geschaffen. Vor allem bei den Gebäuden, aber auch was die Fahrzeuge betrifft. Da werden wir hier auf der Nürnberger Spielwarenmesse auch das eine oder andere Neue vorstellen. Da können sich die Sportwagenfreunde und -freundinnen auf Neues freuen. Aber wir sind natürlich auch immer bestrebt, uns selbst neuen Innovationen hinzugeben, neue Impulse und neue Reize zu setzen, um diesen wichtigen Geschäftsbereich weiter zum Wachsen zu bringen. (0:33) 7. Ravensburger Puzzles sind auch in ganz Europa und vielen Ländern der Erde eine bekannte Marke. Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen den Puzzlern in den USA, Frankreich oder Japan Puzzlen ist grundsätzlich ein sehr internationales Thema, die Sprache des Puzzelns wir in allen Ländern verstanden, aber es gibt Unterschiede. Während wir sehen, dass Landschaftsmotive, Städtemotive in vielen Ländern sich großer Beliebtheit erfreuen, ist es beispielswese so, dass im englischsprachigen oder amerikanischsprachigen Raum gewisse Stile, die etwas nostalgischer angehaucht sind, beliebter sind. Aus Japan wissen wir, dass Puzzles mit deutlich kleineren Teilezahlen deutlich stärker verbreitet sind, während sich in Europa das 1.000-Teile-Puzzle mehr oder weniger als Standard durchgesetzt hat. (0:34) 8. Heute feiern Puzzle-Fans ja traditionell den Internationalen Puzzletag. Warum ist dieser Tag so etwas Besonderes für die Puzzle-Gemeinde? Das ist etwas sehr Schönes, dass in Zeiten der Digitalisierung etwas sehr haptisches und traditionelles, was in Jahrzehnten über Generationen gemacht wurde, nach wie vor eine so hohe Beliebtheit hat und man muss sicherlich auch sagen: immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Insofern ist der Internationale Puzzletag für alle Puzzler, aber auch für uns als Ravensburger ein schöner Tag, wir freuen uns drauf. Und wir sind gespannt, was das Jahr 2020 für uns bringt. (0:27) Abmoderation: Stück für Stück zum Puzzleglück - heute (29.01.) ist Internationaler Puzzletag. Wir haben uns mit dem Verantwortlichen für den globalen Geschäftsbereich Puzzles bei Ravensburger, Hannes Marohn, über den anhaltenden Erfolg des Legespiels unterhalten. Übrigens: Weitere Informationen zur Vertiefung des Themas finden Sie unter: www.ravensburger.de/presse, wenn Sie im Suchfeld "Internationaler Puzzletag 2020" eingeben Pressekontakt: Ansprechpartner: Ravensburger AG, Heinrich Hüntelmann, 0751 86 1942 Ravensburger Verlag GmbH, Michaela Magin, 0751 86-1020 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0
29.01.2020 - 11:00:00
https://cache.pressmailing.net/content/4b26eca3-2257-449c-8085-beda8c91afe4/rave ...
 
Die Holzeisenbahn 4.0 erobert die Kinderzimmer
Die Holzeisenbahn 4.0 erobert die Kinderzimmer: Nürnberg (ots) - Ravensburger-Tochter BRIO präsentiert auf der Nürnberger Spielwarenmesse den "SMART Tech Sound Zug" mit Aufnahmefunktion - innovatives System erweckt den Spielzeugklassiker zum Leben MANUSKRIPT MIT O-T?-NEN Anmoderation: Sie sind echte Klassiker und dürfen in keinem Kinderzimmer fehlen: die legendären Holzeisenbahnen von BRIO! Wohl jedes Kind kennt und liebt die kleinen Loks, die bunten Waggons und die hölzernen Schienen, mit denen sich mittels Steckverbindungen unendlich viele Spielanlagen zusammenbauen lassen. Doch die Holzeisenbahn der Schweden bietet heute viel mehr als nur Züge und Schienen: In Zeiten von Smartphone und Spielkonsole hat sich der Dauerbrenner unter den Holzeisenbahnen zu einem echten Hightech Spielzeug entwickelt. Das zeigt BRIO jetzt auf der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. Auf der heutigen (28.01.) Neuheitenschau stellt das 2015 von Ravensburger übernommene Unternehmen sein neues SMART Tech Sound System vor. Die Lok fährt zwar nach wie vor auf den klassischen Schienen aus Holz, steckt aber voll innovativer Technik erläutert BRIO-Geschäftsführer Michael Heun: O-Ton Michael Heun (übersetzt) Es geht darum, den Kindern mehr Möglichkeiten und mehr Entscheidungsfreiheit über das Spiel zu bieten. Auf einer ersten Ebene können sie jetzt einen Knopf am Zug drücken, Töne und Geräusche aufnehmen und diese in das Layout der Spielanlage integrieren, die sie gerade kreieren. Die digitalen Elemente erlauben den Kindern jetzt, neue Sounds zu integrieren und das Produkt jeden Tag neu zum Leben zu erwecken. Sie können neue Geräusche erschaffen, zuvor aufgenommene Sounds von einer App integrieren oder auf verschiedene Art und Weise mit dem Zug interagieren. Auf diese Weise können sie das Spiel permanent verändern und fühlen sich auch dafür verantwortlich, weil sie es zu ihrem persönlichen Spiel machen. Das ist wirklich auf der Höhe der Zeit mit heutigen Spieleanforderungen. (0:31) Für die SMART Tech-Produktlinie von BRIO wurden bereits 2017 die Weichen gestellt. Seither können die intelligenten Züge starten und stoppen, die Richtung und Geschwindigkeit ändern, hupen und blinken. Ab Herbst 2020 rollt nun ein neuer, innovativer Triebwagen in die Kinderzimmer: der SMART Tech Sound Zug mit Aufnahmefunktion. Mit ihm können die kleinen Eisenbahnfans ihr Spiel mit der Holzeisenbahn kreativ erweitern, erläutert BRIO-Marketingleiter Hendrik Zimmer. O-Ton Hendrik Zimmer Die Kinder sind jetzt in der Lage, ihr Spiel zu erweitern. Wenn Sie zum Bespiel einen Hauptbahnhof haben, können Sie den Hauptbahnhof nach dem Ort benennen, wo sie herkommen. Ich bin gebürtig aus Meerbusch und könnte draufsprechen "Meerbusch Hauptbahnhof". So können sich die Kinder in ihre eigene Erlebniswelt mit einbringen. Oder wer seinen kleinen Bruder ärgern will, kann auch seine eigenen kleinen Nicklichkeiten draufsprechen, oder einfach auch nur Spaß haben mit den Geschwistern. (0:22) Herzstück des neuen SMART Tech Sound Systems ist die mit jeder Menge Technik ausgestattete Lokomotive: Drücken die kleinen Eisenbahner also die rote Taste auf dem Zug, können sie eben diese individuellen Bahnhofsansagen aufnehmen. Diese werden abgespielt, sobald die Lok einen speziellen, frei platzierbaren Aktionstunnel passiert. Gleichzeitig werden verschiedene Licht- und Bewegungseffekte ausgelöst: Fährt die Batterie-Lok mit ihren mehrfarbigen LED-Scheinwerfern beispielsweise durch den Werkstatt-Tunnel, wird nicht nur der gewünschte Sound aktiviert, der Zug beginnt auch zu ruckeln und zu blinken. Ein Riesenspaß für die kleinen Lokführer und Zugbegleiter, wie sich in Nürnberg am Beispiel der fünfjährigen Elsa gezeigt hat: O-Ton spielende Kinder Wir drücken auf den roten Knopf und warten auf den Pieps. - Elsa: Nächster Halt Hersbruck! BRIO-Zug: Nächster Halt Hersbruck! - So, und wenn der Zug das nächste Mal durch einen Tunnel fährt, dann sag der auch: Nächster Halt Hersbruck! (0:24) Bereits der rein haptische Klassiker von BRIO, also die reine Holzeisenbahn, bot den Kindern dank der unzähligen hölzernen Schienen, Weichen, Kurven und Brücken eine schier unendliche Vielfalt an. Die neue Technologie setzt sogar noch eins drauf: So können die Kinder mithilfe ihrer Eltern über Bluetooth auch auf eine kostenlose und kindgerechte Geräusche-App auf Smartphone oder Tablet zugreifen. Und die macht den Eisenbahnspaß dann fast grenzenlos. Noch einmal Hendrik Zimmer: O-Ton Hendrik Zimmer Die App wird so eine Art Sound-Datenbank sein, die vorgespielt ist. Das Kind kann aber auch noch seine eigenen Geräusche draufspielen und kann dann wirklich jede einzelne Destination ansteuern und so die Geräusche ändern. Der Zug erinnert sich dann, was wo gespeichert ist und dementsprechend wird das dann auch so bleiben. Und wenn der Papa dann sagt: Gib mir mal mein Tablet zurück, dann sind die Einstellungen immer noch da und die Kinder können ganz normal weiter spielen ohne die App. Das ist uns ganz wichtig, dass das haptische Spiel um Vordergrund steht. (0:31) Abmoderation: Die Holzeisenbahn 4.0 - Ravensburger-Tochter BRIO präsentiert auf der Nürnberger Spielwarenmesse den "SMART Tech Sound Zug" mit Aufnahmefunktion. Die neue High-Tech-Lok kommt im Herbst auf den Markt, ebenso zwei weitere innovative Neuheiten: der SMART Tech Sound Bahnhof mit Action Tunnel sowie das SMART Tech Sound Action Tunnel Reisezug-Set. Pressekontakt: Ravensburger AG, Heinrich Hüntelmann, 0751 86 1942 Ravensburger Verlag GmbH, Michaela Magin, 0751 86-1020 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0
28.01.2020 - 15:07:55
https://cache.pressmailing.net/content/57be2b61-20f5-4571-a550-b2498197fb11/rave ...
 
Influenza, Corona und Co. - So schützen Sie sich vor einer Ansteckung mit diesen Viren
Influenza, Corona und Co. - So schützen Sie sich vor einer Ansteckung mit diesen Viren: Düsseldorf (ots) - Anmoderationsvorschlag: Das in China entdeckte neue Corona-Virus ist zurzeit Gesprächsthema Nummer eins. Das Risiko, sich in Deutschland damit anzustecken, ist laut den Experten des Robert-Koch-Instituts allerdings eher gering. Dafür nimmt bei uns aber gerade eine durch das Influenza-Virus ausgelöste neue Grippewelle Fahrt auf. Helke Michael verrät Ihnen, wie Sie sich vor einer Ansteckung und einer Grippe schützen können. Sprecherin: Eine durch das Influenza-Virus ausgelöste Grippe trifft uns meistens mit voller Wucht und zwingt einen schlagartig in die Knie. O-Ton 1 (Dr. Wolfgang Reuter, 14 Sek.): "Man ist dann müde, abgeschlagen, muss ständig husten und hat in der Regel auch Muskelschmerzen und Schüttelfrost und hohes Fieber, manchmal bis um die 40 Grad. Das sind so die klassischen Hinweise auf eine echte Grippe." Sprecherin: Sagt der Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung Dr. Wolfgang Reuter und empfiehlt, sich dann sofort hinzulegen und auszuruhen. O-Ton 2 (Dr. Wolfgang Reuter, 20 Sek.): "Das ist das Wichtigste. Ältere, Kinder und Personen mit einer schweren Grunderkrankung, wie zum Beispiel des Herz-Kreislauf-Systems, sollten sich auf jeden Fall zusätzlich von einem Arzt untersuchen lassen. Selbst dann, wenn die Symptome nicht eindeutig sind. Denn für sie kann eine richtige Grippe im Extremfall lebensbedrohlich werden." Sprecherin: Körperlich gesunde Menschen dagegen sind bei einer Grippe nach ein bis drei Wochen meistens wieder auf den Beinen. Zwar helfen Antibiotika bei einer Virusinfektion grundsätzlich nicht, dafür aber gegen die Symptome rezeptfreie Schmerztabletten, Nasensprays, Aufgüsse mit Salbei, wilder Malve oder Kamille - und natürlich eine gute heiße Hühnersuppe. Wer vorbeugen will, sollte außerdem wissen: O-Ton 3 (Dr. Wolfgang Reuter, 16 Sek.): "Ein gutes und belastbares Immunsystem, das ist der beste Schutz! Stärken Sie deshalb gerade jetzt, wo eine neue Grippewelle anrollt, Ihre Abwehrkräfte mit einer gesunden, vitaminreichen Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Schlaf." Sprecherin: Und wer sich bisher noch nicht hat impfen lassen, kann das jetzt auch immer noch tun. O-Ton 4 (Dr. Wolfgang Reuter, 20 Sek.): "Aber handeln Sie dann lieber schnell, denn nach der Impfung dauert es immer noch 10 bis 14 Tage, bis der Impfschutz vollständig aufgebaut ist. Vorher sollten Sie dann am besten bei Ihrem Hausarzt nachfragen, ob er noch genügend Impfstoff hat - und ob Sie die Grippeschutzimpfung erstattet bekommen, erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse." Abmoderationsvorschlag: Mehr Infos zum Thema finden Sie unter www.ergo.com. Pressekontakt: Sabine Bosler Tel.:0211/477-8403 Mail:sabine.bosler@ergo.de
28.01.2020 - 14:53:44
https://cache.pressmailing.net/content/110334f2-1b1c-406b-af37-59aad7a09a75/2001 ...
 
Verantwortungsvoll und fair - Nachhaltigkeit als großes Thema auf der weltgrößten Trendmesse "Ambiente" in Frankfurt am Main
Verantwortungsvoll und fair - Nachhaltigkeit als großes Thema auf der weltgrößten Trendmesse "Ambiente" in Frankfurt am Main: Frankfurt (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wo verbringen Sie die meiste Zeit? Nach der Arbeit sind das in der Regel die eigenen vier Wände. Und das sollte dann auch ein Ort sein, wo man sich wohl fühlt, wo man entspannen kann und wo man einfach gerne ist. Für jeden bedeutet das natürlich etwas anderes. Trotzdem zeichnen sich immer wieder Trends ab. Die werden aktuell (07. bis 11. Februar) auf der weltgrößten Trendmesse, der "Ambiente", in Frankfurt am Main vorgestellt. Was man hier sieht, landet später in Restaurants, Hotels und natürlich auch in den Läden. Und was uns dort bald erwartet, weiß mein Kollege Mario Hattwig. Sprecher: Nachhaltigkeit ist das große Thema auf der Ambiente. Vom Wohnen über den Essensbereich bis hin zum Schenken - man findet sie in allen Bereichen, erklärt Nicolette Naumann von der Messe Frankfurt. O-Ton 1 (Nicolette Naumann, 22 Sek.): "Den Menschen geht es zunehmend darum, nicht einfach nur zu konsumieren - sie legen großen Wert auf die Gegenstände, mit denen sie sich umgeben. Wo kommen die her? Wie sind sie produziert worden? Wie waren die Produktionsbedingungen? Wie ist der ökologische Fußabdruck? Das führt dazu, dass ganz allgemein wertigere Produkte gekauft werden." Sprecher: Dazu gehört auch, dass sich bereits Vorhandenes gut mit Neuem kombinieren lässt. Farblich bewegen wir uns auf der Welle des sogenannten Scandi-Stils, auch 'hygge' genannt. O-Ton 2 (Nicolette Naumann, 24 Sek.): "Sehr hell, natürliche Materialien. Er wird sehr weich, gerundete Ecken. Es gibt auch gefrostetes Glas, was sowas Transluszentes hat. Und auf der anderen Seite kommen - im wahrsten Sinne des Wortes - gesättigte Farben. Da kommen Orange-Rot-Töne, da kommen sehr stark Blau-Töne, da kommen Grün-Töne bis hin zu ganz poppigen Orange- und Gelb-Tönen." Sprecher: Auch Metallelemente aus dem industriellen Stil findet man weiterhin, Lampen, die wie Fabriklampen aussehen, und Stühle, die ans Büro erinnern... O-Ton 3 (Nicolette Naumann, 36 Sek.): "Dieser Stil wird allerdings insgesamt etwas eleganter. Es kommt sehr viel Leder dazu, es kommt Tweed, Bouclé dazu, sehr dunkle Farben. Und es geht vom reinen Industrial Style etwas in Richtung - ja - eines alten englischen Clubs. Sehr architektonische Elemente. Das kann sogar sehr elegant werden mit Art-déco-Elementen. Das Schöne an all diesen Stilrichtungen und den Trends ist, dass man sie sehr frei mischen kann. Und das ist eigentlich die Besonderheit, dass am Schluss jeder sozusagen seine eigene Collage hat." Sprecher: Das gilt übrigens auch für das Geschirr und die Deko auf dem Esstisch. O-Ton 4 (Nicolette Naumann, 25 Sek.): "Da kann auch mal eine Porzellanfigur zusätzlich auf dem Tisch zur Dekoration dienen. Es geht aber auch sehr leger mit 'mix und match'. Hier geht es von bunten Farben bis auch zu sehr dunklen Farben - Blau, dunkles Grau. Und auch hier eher die Wertigkeit. Eher auch mal ein Kunsthandwerkliches Geschirr oder Teile zumindest dazwischen." Abmoderationsvorschlag: Die Trendmesse "Ambiente" findet vom 07. bis 11. Februar in Frankfurt statt - allerdings nur für Fachbesucher. Wenn Sie sich die Trends fürs neue Jahr anschauen wollen, schauen Sie einfach ins Internet unter www.ambiente-blog.com. Pressekontakt: Erdmann Kilian Marketingkommunikation/Presse Ambiente, Tendence & Nordstil Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main Telefon + 49 69 75 75 - 58 71 erdmann.kilian@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.com
28.01.2020 - 10:30:13
https://cache.pressmailing.net/content/8678c3e0-c80d-4f2e-b703-183e60f4fc3c/2001 ...
 
Ravensburger knackt 2019 erstmals die 500 Millionen-Euro Umsatzmarke!
Ravensburger knackt 2019 erstmals die 500 Millionen-Euro Umsatzmarke!: Nürnberg (ots) - Unternehmensgruppen-Chef Clemens Maier: "Das Schöne war, dass das Geschäft getrieben wurde von einem Kern von Ravensburger, nämlich dem Puzzle-Geschäft!" INTERVIEW mit Clemens Maier, Vorstandsvorsitzender Ravensburger Gruppe Videospiele, die zu Brettspielen werden, das Konzept der Exit Rooms als Puzzle-Variante und die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein als "Toys for Future". Die heute (28.01.2020) in Nürnberg beginnende Spielwarenmesse zeigt, welche Spieltrends 2020 angesagt sein werden. Mehr als 2.800 Aussteller aus 70 Ländern zeigen bis Sonntag das weltweit breiteste Angebot aus den Bereichen Spiel, Hobby und Freizeit. Mit dabei ist natürlich auch Ravensburger als größter deutscher Hersteller von Spielen, Puzzles und Kreativprodukten. Das oberschwäbische Traditionsunternehmen zeigt unter anderem eine Neuentwicklung seiner Marke BRIO: sas SMART Tech Sound System. Dieses erweckt die klassische Spielzeug-Eisenbahn aus Holz dank innovativer Technologie zu neuem Leben. Bereits gestern hat Ravensburger beim traditionellen Wirtschaftspressegespräch einen Einblick in seine strategischen Pläne gegeben und eine Bilanz des Geschäftsjahres 2019 gezogen. Und die kann sich einmal mehr sehen lassen: Die Ravensburger Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erzielt. Wir haben uns am Vorabend der Spielwarenmesse mit dem Ravensburger-Vorstandsvorsitzenden Clemens Maier unterhalten. 1. Herr Maier, die Ravensburger Gruppe hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Rekord abgeschlossen, wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis? Wir sind mit dem Jahr 2019 zufrieden. Wir konnten den Umsatz um 6,7 Prozent steigern auf 524 Millionen Euro und haben damit erstmals die 500 Millionen-Grenze erreicht. Das freut uns natürlich. Und das Schöne war, dass das Geschäft wirklich getrieben wurde von einem Kern von Ravensburger, nämlich dem Puzzle-Geschäft. Wir sind gerade im klassischen Erwachsenen- und Kinderpuzzle sehr stark gewachsen und von daher war das ein ganz gutes Jahr für uns. (0:30) 2. Wie ist Ihr gutes Ergebnis im Hinblick auf die europäischen und weltweiten Märkte einzuordnen? Die Märkte waren, soweit wir das sehen, in Europa mit zwei Prozent leicht rückläufig, in Amerika mit vier Prozent sogar etwas stärker. Und vor dem Hintergrund sind wir mit den 6,7 Prozent Zuwachs ganz zufrieden, weil wir doch stärker wachsen konnten als die Märkte. (0:20) 3. Inwiefern trägt Ihre Internationalisierungsstrategie zu diesem Wachstum bei? Wir schauen natürlich, dass wir im Ausland, wo wir noch eine geringere Marktposition haben - in Amerika, in England, in Frankreich, aber auch in Italien und Spanien - vorankommen. Das hat letztes Jahr ganz gut geklappt. Das hat gut geklappt mit Ravensburger, also dem Blauen Dreieck, das hat aber auch gut geklappt mit den anderen Marken, die wir in der Gruppe haben, nämlich "ThinkFun" und BRIO. (0:23) 4. Auf der Neuheitenschau in Nürnberg präsentiert Ravensburger erstmals eine Neuheit der Tochter BRIO. Wie hat sich die Übernahme des schwedischen Spieleherstellers für Ravensburger bezahlt gemacht? Absolut. Das ist eine wunderschöne Marke, die den Kindern wirklich Spaß macht, damit zu spielen und uns hilft sie natürlich auch, die Marke weiter zu internationalisieren. Mit den Kollegen in Schweden noch enger zusammenzuarbeiten und letztlich auch den skandinavischen Markt noch besser zu erschließen. (0:15) 5. Ein Trend auf dem Spielwarenmarkt ist es, Konsolen- und Videospiele zu Brettspielen zu machen. Ravensburger hat diese mit "Minecraft Builders & Biomes" stimmig und erfolgreich umgesetzt. Warum kommt das so gut bei den Spielfans an? Natürlich werden in der digitalen Welt auch starke Marken aufgebaut und deshalb macht es Sinn, so etwas auch in die klassische Spielewelt zu holen. Und in der Tat ist dieses Spiel eher für die Zielgruppe Jungs ab zehn Jahre orientiert. Es ist ein ideales Thema, sie lieben es, sie kennen es und können es jetzt in der Brettspielwelt wieder spielen. Das ist etwas, dass sich letztes Jahr prima verkauft hat und dieses Jahr auch schon gut weiter geht. Wir müssen schauen, dass wir in der Produktion hinterherkommen. (0:27) 6. Auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein stehen in Nürnberg unter dem Motto "Toys for Future" im Fokus. Es ist ein Thema, bei dem wir uns weiterhin verbessern wollen. Als eine Firma, die von ihrer Ausgangsposition nahe am Bedarf produziert - also in erster Linie in Europa - und die zweitens langlebige Produkte macht, die in hohem Maße aus Papier und Pappe hergestellt werden und die einen hohen Recycling-Anteil haben, finden wir diesen Trend sehr gut und er geht auch in unsere Richtung. Aber auch wir können uns an ganz vielen Stellen noch verbessern: in unseren Prozessen, in den Materialien, die wir verarbeiten etc., um da auch ökologisch noch nachhaltiger zu werden. (0:39) 7. Warum ist die Internationale Spielewarenmesse in Nürnberg für die Branche, aber auch speziell für Ravensburger so bedeutsam? Die Messe ist für uns immer sehr wichtig, weil wir eben unsere ganzen Kunden und auch die internationalen Kunden sehen, weil viele Partner wie Autoren und Lizenzgeber hier sind und letztlich auch von der Produktion viele Partner da sind. Und deswegen ist es schon ein ganz toller Rundumblick auf das, was uns in diesem Jahr bewegen wird. Also ein idealer Auftakt. (0:21) Abmoderation: Die Spielewelt blickt ab heute nach Nürnberg. Auf der Internationalen Spielwarenmesse stellen bis zum 2. Februar Aussteller aus 70 Ländern rund eine Million Produkte vor, darunter 120.000 Neuheiten. Mittendrin: Ravensburger, der führender Anbieter von Puzzles, Spielen und Beschäftigungsprodukten in Europa. Pressekontakt: Ansprechpartner: Ravensburger AG, Heinrich Hüntelmann, 0751 86 1942 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0
28.01.2020 - 09:45:00
https://cache.pressmailing.net/content/611dac99-d3e1-4657-91d8-c764a5c9498b/rave ...
 
Hörbuch-Tipp: "Imperator" (Staffel 1) von Kai Meyer - Exklusiv für Audible entwickelte Urban-Fantasy-Hörspielserie des Bestseller-Autors
Hörbuch-Tipp: "Imperator" (Staffel 1) von Kai Meyer - Exklusiv für Audible entwickelte Urban-Fantasy-Hörspielserie des Bestseller-Autors: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Der preisgekrönte Kai Meyer ist einer der bekanntesten deutschen Fantasy-Autoren. Mehr als 50 Romane hat er bereits geschrieben und weltweit mehrere Millionen Exemplare verkauft. Sein neuester Streich ist die exklusiv für Audible entwickelte Hörspielserie "Imperator". Die ist eine Mischung aus Mystery, Urban Fantasy und Politthriller und spielt in den 1960er-Jahren in der von korrupten Geschäften, ungeklärten Morden und geheimen Verschwörungen geprägten italienischen Hauptstadt Rom. Mario Hattwig mit unserem aktuellen Audible Original Hörbuch-Tipp: "Imperator" von Kai Meyer. Sprecher: Rom 1965: Die zwanzigjährige Londoner Studentin Anna sucht in der ewigen Stadt nach Antworten auf die Frage, warum ihr Vater ihre Mutter getötet haben soll. O-Ton 1 (Imperator, 17 Sek): "Sie ist mit zehn Messerstichen getötet worden. Vor Gericht haben sie meinem Vater nicht geglaubt, dass er sich an nichts erinnern könne. Aber ich bin nach Rom gekommen, um die Wahrheit herauszufinden. Was ist in dieser letzten Nacht wirklich passiert?" Sprecher: Deshalb schließt sie sich einer Gruppe von Paparazzi an, zu der auch ihr Onkel Bruno gehört. Der warnt sie allerdings: O-Ton 2 (Imperator, 07 Sek): "Bist du sicher, dass du gleich ins kalte Wasser springen willst? Manchmal kann das gefährlich werden." "Ich weiß, Bruno. Genau deshalb bin ich hier." Sprecher: Mithilfe des geheimnisvollen und für gewagte Fotoaktionen bekannten Einzelgängers Spartaco taucht Anna in das Nachtleben von Rom und in die Kreise der Reichen, Schönen und Mächtigen ein. O-Ton 3 (Imperator, 26 Sek): Die verhüllten Neuankömmlinge rückten neben Anna auf die Chorbank. Die Gestalt neben ihr war dem Parfüm nach eine Frau, aber unter all dem schwarzen Stoff konnte Anna keine Konturen erkennen. Sie trug eine weiße Maske mit langem Schnabel, gebogen und spitz wie ein Säbel. "Wer sind die alle?" "Die bessere Gesellschaft." "Kennen die sich nicht untereinander?" "Deshalb die Masken." Sprecher: Anna findet aber bald heraus, wer hinter den Masken steckt: die mit neuen Identitäten wiedergeborenen alten römischen Kaiser. Dekadent, gierig und ohne jede Spur eines Gewissens verfolgen diese Imperatoren nur ein Ziel: Wieder an die Macht zu kommen - und zwar um jeden Preis. O-Ton 4 (Imperator, 28 Sek): SFX: Ominöse, düstere Atmosphäre. Unheimliches Brummen. INTRO-STIMME: Im Jahr 68 nach Christus stieß sich der römische Kaiser Nero einen Dolch in die Kehle und nahm sich das Leben. Fast 2000 Jahre später, im April 1965, stirbt Nero ein zweites Mal. Dies ist die Geschichte von der neuen Unterwerfung Roms - und von seinem Untergang. Abmoderationsvorschlag: Mehr über Anna und ihre ebenso spannende wie gefährliche Suche nach dem Mörder ihrer Mutter im Rom der 1960-Jahre hören Sie ab sofort in der Audible Original Hörspielserie "Imperator" von Kai Meyer. Staffel 1 mit acht Episoden, achteinhalb Stunden Laufzeit und mit über sechzig Top-Synchronsprechern wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und gibt's auch nur dort zum Download. Mehr Infos finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp. Pressekontakt: Audible GmbH Silvia Jonas Tel.: 030-310 191 132 Mail: silvia.jonas@audible.de
27.01.2020 - 09:00:00
https://cache.pressmailing.net/content/deb7f7cd-d969-48e0-b2e8-845bfc9b7273/2001 ...
 
Diagnose Diabetes : Stark mit Typ 2
Diagnose Diabetes : Stark mit Typ 2: Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wird die Diagnose Diabetes vom Arzt gestellt, ist man erstmal ängstlich, was jetzt auf einen zukommt, denn diese chronische Krankheit muss behandelt werden, oft auch mit Medikamenten. Aber die gute Nachricht: Man kann selber aktiv werden, man muss nur wissen, was zu tun ist. Marco Chwalek berichtet: Sprecher: Übergewicht, ungesunde Ernährung und wenig Bewegung sind häufige Ursachen von Diabetes Typ 2. Die Betroffenen wissen aber oft nichts von der Erkrankung, denn sie entsteht meistens schleichend und macht sich unterschiedlich bemerkbar, erklärt uns Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle vom Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 16 Sekunden "Deshalb ist es wichtig, dass Menschen regelmäßig zur Vorsorge gehen und ihren Blutzucker messen lassen. Aufmerksam werden sollte man in jedem Fall, wenn man plötzlich trockene und juckende Haut hat, starken Durst oder einen starken Harndrang, sehr müde ist oder das Sehen plötzlich schlechter wird." Sprecher: Nach der Diagnose Diabetes ist es wichtig, dass man mindestens zwei Mal im Jahr zum Arzt geht, um den Blutzucker-Langzeitwert kontrollieren zu lassen. Jeder Betroffene kann aber auch aktiv mitwirken, damit es nicht zu den schwerwiegenden Folgekrankheiten kommt: O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 18 Sekunden "Selber kann man viel an seinem Lebensstil ändern, zum Beispiel auf eine gesündere Ernährung achten oder sich mehr zu bewegen. Aber wichtig ist, dass man das nicht radikal macht sondern in kleinen Schritten, weil, sonst verliert man relativ schnell die Lust daran. Dass man einfach mal sagt: 'Ich fange jeden Tag mit einem zwanzigminütigen Spaziergang an'." Sprecher: Auch beim Essen muss man etwas verändern. Wo kann man im Alltag zum Beispiel unkompliziert Zucker einsparen? O-Ton Anne-Bärbel Köhle: 25 Sekunden "Beispielsweise wäre es gut, auf heimliche Ernährungsfallen zu achten. Fast überall ist Zucker enthalten, beispielsweise in Currywurst oder in Pizza, aber auch in vielen Getränken wie Eistee oder Obstsaft oder Limonaden. Diesen Zucker wegzulassen, ist schon mal die halbe Miete. Und wenn es Ihnen dann noch gelingt Zucker und Weißmehlprodukte zu reduzieren, dann sind Sie schon wirklich auf einem sehr, sehr guten Weg." Abmoderationsvorschlag: Diese alltagstauglichen Tipps und viele weitere zu Ernährung und Sport kann man zum Beispiel in dem neuen Buch: "Diagnose Diabetes: Stark mit Typ 2", nachlesen. Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Tel. 089 / 744 33 360 Fax 089 / 744 33 459 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de www.wortundbildverlag.de
23.01.2020 - 04:15:00
https://cache.pressmailing.net/content/a98597c8-2036-4201-844b-5310997726b9/bme- ...
 
Podcast: Die gesamtgesellschaftliche Verantwortung von Hochschulen in Deutschland wächst
Podcast: Die gesamtgesellschaftliche Verantwortung von Hochschulen in Deutschland wächst: Köln (ots) - Im aktuellen Wissenschaftspodcast adhibeo der Hochschule Fresenius spricht deren Präsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben über die Zukunft der Hochschulen. Er ordnet ihnen eine neue Verantwortung zu und beschreibt die Veränderungen, denen sie sich vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalisierung stellen müssen. Im Gespräch geht es auch um die Frage, was junge Menschen heute von ihrer Hochschule erwarten und wie sie diese Forderungen erfüllen kann. "Hochschulen sind Räume, die die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit eines ganzen Landes vorprägen können. In diesem Sinne hat jede Hochschule - egal, ob öffentlich oder privat - auch einen gesamtgesellschaftlichen Auftrag. Dieser besteht darin, gerade in einem Land wie Deutschland, das eher arm ist an so genannten natürlichen Ressourcen, auf die Ressource Wissen zu setzen", sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben. Es müsse aber auch eine Abkehr von der reinen Wissensvermittlungsinstitution erfolgen, Hochschulen stünden darüber hinaus in der Pflicht, die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden im Auge zu haben und diese gezielt weiterzubringen. Was heißt das? Dazu sagt Engelsleben: "Ausbildung muss heute mehr denn je auf allen Ebenen der Bildung erfolgen. Wir müssen junge Menschen intensiv fördern, denn sie gestalten die Zukunft unserer Gesellschaft. Daraus ergibt sich für uns ein klarer Auftrag: Wir müssen die Szenarien von Morgen vordenken und die Studierenden befähigen, diese auch tatsächlich zu gestalten. Wir alle sind davon abhängig, dass junge Menschen von Heute morgen Verantwortung übernehmen und ein Stück weit die Geschicke der älteren Generation lenken können." Einer starken Veränderung unterliegt auch das "Wie" der Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten. Präsenzlehre ist nach wie vor wichtig. In einer modernen Hochschule ergänzen, beziehungsweise ersetzen teilweise digitale Momente den klassischen Unterricht. "Die Hochschule ist künftig eher ein Ort der Begegnung, des Austausches, der Diskussion und des Trainierens von Anwendungsszenarien", so Engelsleben. "In dieser Hinsicht ist die Digitalisierung ein Segen: Theoretisches Wissen lässt sich anderweitig vermitteln und so bringen die Studierenden es schon mit in den Unterricht. Die Vorlesung im Wortsinn wird es nicht mehr geben." Das verändert auch die Rolle der Professorinnen und Professoren: Sie sind mehr als Mentoren, Coaches oder Moderatoren gefragt denn als Wissensvermittler. Weitere Informationen: https://www.hs-fresenius.de/podcasts/ Der Podcast "Hochschule im Wandel" ist in voller Länge unter diesem Link erreichbar. Er kann auch bei iTunes und Spotify geladen werden Über die Hochschule Fresenius Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden sowie dem Studienzentrum in New York gehört mit knapp 14.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das "Chemische Laboratorium Fresenius", das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr "breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen", "ihre Internationalität" sowie ihr "überzeugend gestalteter Praxisbezug" vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre reakkreditiert. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.hs-fresenius.de Pressekontakt: Melanie Hahn Pressesprecherin Wirtschaft & Medien/onlineplus T +49 221 973199-507 · M +49 171 359 2590 melanie.hahn@hs-fresenius.de
22.01.2020 - 10:35:00
https://cache.pressmailing.net/content/1de8be45-33d8-4bf8-af30-40da2f15aa80/Enge ...
 
 

© 2009-2020 RSSads.de - Alle Rechte vorbehalten. RSS Portal zum Speichern, Eintragen und Lesen von RSS-Feeds