RSS-Verzeichnis
 
Bookmarks

Bookmark and Share

 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
RSS-Feed
/template/media/country/de.gif Presseportal.de - RSS Feed - Audio RSS
Presseportal - Deutschlands umfassende Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Ton und Video - ein Service der dpa-Tochter news aktuell de-de news aktuell GmbH. RSS Feed für die Kategorie "Audio".
rss   feed   news   nachrichten   presseportal   presse   mitteilung   audio   podcast
Hinzugefügt am 29.05.2010 - 22:31:52
Kategorie: Presseportale RSS-Feed exportieren
http://www.presseportal.de/audio
;
 
 
RSS-Feed - Einträge
 
Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung / Beratung von und für Rheumabetroffene
Deutsche Rheuma-Liga: 50 Jahre in Bewegung / Beratung von und für Rheumabetroffene: Bonn (ots) - Die Deutsche Rheuma-Liga feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Als viertes Jubiläumsthema greift der Selbsthilfeverband seine Beratung von und für Rheumabetroffene auf. Die Beratung - neutral und frei von kommerziellen Interessen - ist das Herzstück der Rheuma-Liga-Arbeit für die Betroffenen. Dabei werden die zumeist ehrenamtlich durchgeführte Beratungsangebote von Betroffenen für Betroffene auch durch Angebote ergänzt, die von Fachleuten durchgeführt werden. Sie stehen der Rheuma-Liga haupt- oder ehrenamtlich zur Verfügung. Dazu gehören Mediziner, die sich an Expertenforen beteiligen oder in der Telefonberatung engagieren, Sozialfachkräfte, die in vielen Landes- und Mitgliedsverbänden beraten sowie Rechtsanwälte, die sich regelmäßig in der Rheuma-Liga fortbilden. Qualifizierter Einsatz für Rheumabetroffene Die Rheuma-Liga hat bei der ehrenamtlichen Beratung von Betroffenen in Deutschland wertvolle Pionierarbeit geleistet. Schon früh hat der Verband dafür gesorgt, dass die ehrenamtlichen Berater über Fortbildungen für ihren Einsatz qualifiziert werden. "Das mündete letztendlich in unser Projekt zur Entwicklung der Qualität der ehrenamtlichen Beratung. 2008 begann es mit einer Bestandsaufnahme und gipfelte 2011 in der Veröffentlichung eines Handbuchs für Berater. Wir haben damit bundesweite Standards definiert", sagt Rotraut Schmale-Grede. Die Beratungskontakte finden die Betroffenen auf den Webseiten ihres jeweiligen Landes- oder Mitgliedsverbandes. Wer eine virtuelle Beratungsvariante bevorzugt, ist bei der Online-Beratung richtig. Hier beraten Experten rund um sozialrechtliche Themen und bieten Hilfe in schwierigen Lebenslagen unter https://drl-bln.beranet.info Rheumafoon: Anruf genügt! Für Jugendliche mit rheumatischen Erkrankungen und Eltern rheumakranker Kinder wurden spezielle Beratungsangebote entwickelt. Ein Beispiel dafür ist das 1996 ins Leben gerufene "Rheumafoon". Hier beraten zum einen Eltern rheumakranker Kinder am Telefon andere betroffene Eltern und geben ihr Wissen weiter. Zum anderen gibt es das Rheumafoon auch von und für junge Menschen mit Rheuma. Selbstverständlich werden auch die "Rheumafooner" für ihren Einsatz fortlaufend geschult. Hilfestellung für junge Rheumatiker leisten auch die so genannten "Transition-Peers" telefonisch, per E-Mail und per WhatsApp. "Transition-Peers", das sind junge Verbandsmitglieder mit Rheuma, die anderen jungen Betroffenen beim Wechsel von der Kinder- in die Erwachsenenrheumatologie zur Seite stehen. Fragen erwünscht: Das Online-Expertenforum der Rheuma-Liga Die Rheuma-Liga bietet zudem seit vielen Jahren regelmäßig Online-Expertenforen auf ihrer Webseite. Fünf Foren waren es in 2020, zuletzt ging es Ende November um "Coronavirus und Rheuma". Zuvor standen die Experten auch rund um Fragen zu Medikamenten und Rheuma sowie zu seltenen rheumatischen Erkrankungen bereit. Die Antworten der Berater können jederzeit im Forum www.forum.rheuma-liga.de nachgelesen werden. Bisher nutzen rund 12.000 Interessierte das Angebot. Einblicke in die Beratung der Rheuma-Liga mit Podcastreihe Um anlässlich des 50-jährigen Jubiläums einen authentischen Einblick in die Arbeit der Rheuma-Liga zu geben, hat der Verband die Podcast-Folge "Rheuma-Beratung auf Augenhöhe" aus der Jubiläumsreihe "Der Rheuma- Podcast" veröffentlicht. Zwei Rheuma-Liga-Mitglieder vom Landesverband Nordrhein-Westfalen berichten aus ihrem Alltag als Berater und erklären, warum sie Ratsuchenden helfen möchten. Deutsche Rheuma-Liga Die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen, bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein. Hintergrundinformationen: Auf der Jubiläumswebseite unter www.rheuma-liga.de/50jahre und unter www.rheuma-podcast.de finden Siedie Jubiläums-Podcast-Folge "Rheuma-Beratung auf Augenhöhe" des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus gibt es auf der Rheuma-Liga-Webseite: - Informationen zur Beratung: www.rheuma-liga.de/beratung - zum Rheumafoon: www.rheuma-liga.de/rheumafoon - zu den Transition-Peers: www.mein-rheuma-wird-erwachsen.de - Online-Beratung der Deutschen Rheuma-Liga Berlin: https://drl-bln.beranet.info - Ärztlicher Telefonservice der Deutschen Rheuma-Liga Nordrhein-Westfalen: www.rheuma-liga-nrw.de/rheuma-info/aerztlicher-telefonservice/ - Liste der Rechtsanwälte in der Rheuma-Liga: https://www.rheuma-liga.de/rechtsanwaelte Pressekontakt: Ansprechpartnerin: Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V. Annette Schiffer | Leiterin Presse- und ?-ffentlichkeitsarbeit Welschnonnenstraße 70228 766 060 53111 Bonn E-Mail: schiffer@rheuma-liga.de Instagram: www.instagram.com/Deutsche_Rheuma_Liga Twitter: https://twitter.com/DtRheumaLiga
04.12.2020 - 12:00:00
https://cache.pressmailing.net/content/6e87d2a1-f654-4598-a346-b6e660e99c1b/cut- ...
 
Home Sweet Home Office? - Der Arbeitsplatz der Zukunft
Home Sweet Home Office? - Der Arbeitsplatz der Zukunft: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Seit März hat für viele von uns das Thema Homeoffice enorm an Bedeutung gewonnen. Einige arbeiten seitdem permanent von Zuhause aus - andere sitzen seit dem zweiten Lockdown wieder im heimischen Arbeitszimmer oder in der eingerichteten Arbeitsecke. Aber wie klappt das eigentlich? Sehnen sich einige schon wieder zurück ins Büro? Und wie geht es nach der Pandemie weiter mit dem Thema Homeoffice? Antworten gibt eine aktuelle Umfrage vom Future Forum, einem Think Tank der Kollaborationsplattform Slack. Helke Michael berichtet. Sprecherin: Die Stimmung der Arbeitnehmer im Homeoffice ist gut, so die Umfrage. Work-Life-Balance, Produktivität, allgemeine Grundzufriedenheit - all das ist mindestens genauso gut wie im Büro oder besser, so der Deutschlandchef von Slack, Oliver Blüher. O-Ton 1 (Oliver Blüher, 10 Sek.): "Daher können sich auch rund 70 Prozent der Befragten nicht vorstellen, zum alten Arbeitsmodell zurückzukehren, sondern wünschen sich künftig eine Kombination aus Büroarbeit und Homeoffice. " Sprecherin: Die Arbeitnehmer sind also grundsätzlich zufrieden im Homeoffice. Und auch die Arbeitgeber haben ihre anfängliche Skepsis abgelegt. O-Ton 2 (Oliver Blüher, 28 Sek.): "Zahlreiche Untersuchungen - zum Beispiel von den Experten von Prodoscore - zeigen, dass die Produktivität im Homeoffice sogar gestiegen ist - in Spitzen bis zu 50 Prozent. Daher beginnen auch die Arbeitgeber, die Vorteile des Homeoffice zu erkennen und zu schätzen. Global Workplace Analytics schätzt diese Vorteile als Einsparungspotenzial von durchschnittlich 11.000 Dollar jährlich für jede einzelne Homeoffice-Kraft ein. Und darüber hinaus kann natürlich auch der CO2- Fußabdruck eines Unternehmens deutlich reduziert werden." Sprecherin: Die Tage des klassischen Büros sind damit zwar nicht gezählt, aber... O-Ton 3 (Oliver Blüher, 32 Sek.): "...Es ist zumindest nicht mehr das Maß der Dinge hinsichtlich Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Work-Life-Balance. Es geht im Kern aber nicht darum, mehr zu Hause zu sein, sondern, dass man zukünftig quasi von überall arbeiten kann: Am Flughafen, im Büro, im Café oder sogar Park. Darum sollten Unternehmen zukünftig verstärkt auf hybride Arbeitsmodelle setzen. Dabei ist es halt besonders wichtig, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu bewahren, denn viele Arbeitnehmer vermissen die sozialen Kontakte zu ihren Kollegen. Daher muss das Thema Kommunikation und Abstimmung mit den Kollegen ganz oben auf der Agenda stehen." Sprecherin: Die klassische E-Mail stößt da an ihre Grenzen, während Kollaborationstools wie Slack an Bedeutung gewinnen. O-Ton 4 (Oliver Blüher, 19 Sek.): "Slack ermöglicht das gemeinsame und effiziente Arbeiten an jedem Thema - egal, von wo aus. Plattformen wie Slack bieten verschiedene Vorteile: eine schnellere Kommunikation, mehr Transparenz, aber auch eine deutlich höhere Sicherheit. Daher setzen hierzulande bereits zwei Drittel der DAX-Unternehmen, aber auch viele mittelständische Firmen auf Slack, um die Mitarbeiter miteinander zu vernetzen." Abmoderationsvorschlag: Laut einer aktuellen Umfrage fühlt sich der Großteil der Arbeitnehmer, die im Homeoffice arbeiten, wohl damit und viele wollen auch nicht zum klassischen Büroalltag zurück. Damit die mobile Zusammenarbeit aber künftig noch besser klappt, sind Plattformen wie Slack wichtig, die Mitarbeiter miteinander vernetzen. Mehr Infos gibt's unter slack.com. Pressekontakt: Maisberger GmbH Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München slack@maisberger.com
04.12.2020 - 11:29:27
https://cache.pressmailing.net/content/bd28f9f4-7610-438c-93ab-37f12d1af0e0/2012 ...
 
Coronazeit auf der Alm! - Ein außergewöhnlich gewöhnliches Jahr
Coronazeit auf der Alm! - Ein außergewöhnlich gewöhnliches Jahr: Piding (ots) - Anmoderationsvorschlag: Ein wirklich außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Ein Jahr, das uns gezeigt hat, wie verletzlich die Spezies Mensch doch eigentlich ist und ein Jahr, das von vielen Opfern und Einschränkungen geprägt war. Katharina Koller ist Bergbäuerin der Molkerei Berchtesgadener Land, bewirtschaftet eine Alm in der Ramsau und bietet Urlaub auf dem Bauernhof an. Oliver Heinze spricht mit ihr darüber, wie sie dieses Krisenjahr erlebt hat. Sprecher: Der Hof von Bergbäuerin Katharina Koller steht auf mehreren Standbeinen. O-Ton 1 (Katharina Koller, 11 Sek.): "Also wir haben einen Milchviehbetrieb und wir sind Mitglied in der Molkereigenossenschaft Berchtesgadener Land. Mir haben 20 Milchkühe. Die Tiere sind im Sommer auf der Alm und im Winter im heimischen Stall." Sprecher: Neben der Landwirtschaft geht Katharina Kollers Mann arbeiten und die Familie bietet Urlaub auf dem Bauernhof an. Durch die Corona-Krise hat sich beim Milchviehbetrieb nicht viel verändert. O-Ton 2 (Katharina Koller, 19 Sek.): "Wir haben Gott sei Dank das Signal gekriegt, dass die Milch abgeholt wird. Aber was unsere Feriengäste angeht, da haben wir schon Probleme gehabt. Wir haben lauter Stornierungen gehabt. Unsere Molkerei hat uns da sehr unterstützt und hat an alle 1700 Landwirte der Genossenschaft eine Corona-Soforthilfe von 1.000 Euro ausgezahlt." Sprecher: Zum Hof gehört die Mordaualm - das Sommerquartier der Kühe. Wanderer werden hier auch versorgt - in diesem Jahr aber mit verschärften Hygienemaßnahmen. O-Ton 3 (Katharina Koller, 12 Sek.): "Wir haben eine Plexiglasscheibe angebracht, die Tische haben wir auseinander gestellt, Desinfektion haben wir aufgestellt und die Gästelisten. Da waren wir recht froh, dass das so reibungslos über die Bühne gegangen ist." Sprecher: Reibungslos über die Bühne gegangen ist auch der traditionelle Almabtrieb - dieses Mal aber ohne Touristen. O-Ton 4 (Katharina Koller, 18 Sek.): "Und von dem her war es recht ruhig, was uns aber auch nichts ausgemacht hat, weil der Almabtrieb ist ja eigentlich ein Fest der Familie. Die Tiere werden geschmückt und werden halt dann, wenn alles reibungslos verläuft, wenn kein Todesfall in der Familie zu beklagen ist, werden die dann heimgetrieben und das ist eigentlich schön, wenn es da so ruhig ist." Sprecher: 30 bis 40 Stunden Arbeit stecken in einem Kopfschmuck. Die ganze Familie und auch die Sennerin machen dabei mit. In diesem Jahr hatte man etwas mehr Zeit fürs Schmücken und zum Nachdenken, wie die Bergbäuerin findet. O-Ton 5 (Katharina Koller, 13 Sek.): "Ich glaube, die Leute sind ein bisschen in sich gegangen, haben gemerkt, wie schön das auf unserer Alm ist und wie schön unser Land ist, unsere Heimat. In den Familien rückt man näher zusammen, man hält zusammen auch in schwierigen Zeiten." Abmoderationsvorschlag: In schwierigen Zeiten zusammenhalten - das ist vielleicht das Beste, was die Corona-Krise uns gelehrt hat - auch auf der Alm, wo es ein außergewöhnliches aber auch gewöhnliches Jahr war, weil viele Bergbauern und -bäuerinnen unterstützt wurden. Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen möchten, alle Infos finden Sie im Netz unter bergbauernmilch.de. Pressekontakt: Tanja Pfeifle modem conclusa gmbh Jutastraße 5 | 80636 München T. +49 89 746308 - 43 F. +49 89 746308 - 49 pfeifle@modemconclusa.de www.modemconclusa.de
03.12.2020 - 13:12:47
https://cache.pressmailing.net/content/8dbc7f39-1def-4e8b-96a3-6dfb8408d9ff/2012 ...
 
So können Medikamente optimal helfen / Wichtig ist das Zusammenspiel von Patient, Arzt und Apotheker
So können Medikamente optimal helfen / Wichtig ist das Zusammenspiel von Patient, Arzt und Apotheker: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Sind wir krank bekommen wir Medikamente verschrieben, damit wir wieder gesund werden oder unsere Beschwerden gelindert werden. Klappt aber leider nicht immer. Wieso, weshalb, warum, weiß Marco Chwalek: Sprecher: Damit Medikamente dem Kranken optimal helfen können, ist das Zusammenspiel von Patient, Arzt und Apotheker wichtig. Patienten fehlt aber oft der Überblick, wenn sie täglich mehrere Tabletten einnehmen müssen, schreibt das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Warum das so ist, erklärt uns Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle: O-Ton Anne Bärbel Köhle 17 Sekunden "Ganz einfach, weil sie zu unterschiedlichen Ärzten gehen; Hausärzte und Fachärzte verschreiben Medikamente. Studien zeigen aber, die Patienten kennen oft den Zweck und die richtige Dosierung ihrer Medizin gar nicht. Und so werden Arzneien, obwohl der Arzt sie erklärt hat, vergessen, verwechselt oder gar nicht geschluckt." Sprecher: Klar, dass dann die Medikamente nicht wirken können: O-Ton Anne Bärbel Köhle 13 Sekunden "Wichtig wäre daher, wenn Sie beim Arzt etwas nicht verstanden haben, fragen Sie unbedingt noch mal nach oder rufen Sie im Zweifel noch mal an. Und natürlich können Sie auch immer in der Apotheke noch mal nachfragen, bei der Sie das Medikament abgeholt haben." Sprecher: Ärzte können ihren Patienten helfen, die Einnahme der Medikamente sicherer zu machen, denn einige Arzneistoffe beeinflussen sich gegenseitig und das kann dann zu Problemen führen: O-Ton Anne Bärbel Köhle 19 Sekunden "Sehr hilfreich ist ein Medikationsplan und den gibt es beim Hausarzt. Das heißt: Alle behalten einen guten Überblick, über die Medikamente, die verordnet sind und es kommt zu weniger Neben- und Wechselwirkungen. Aber es ist natürlich wichtig diesen Medikationsplan zu jedem Arztbesuch und natürlich auch zu Fachärzten mitzunehmen." Sprecher: Übrigens, bei einigen gesetzlichen Krankenkassen kann der Plan elektronisch auf der Gesundheitskarte gespeichert werden. Zur Vollständigkeit eines Medikationsplans gehören auf alle Fälle auch rezeptfreie Präparate: O-Ton Anne Bärbel Köhle 16 Sekunden "Rezeptfrei heißt ja nicht automatisch ohne Nebenwirkungen. Darum ist es auch wichtig, zur Apotheke den Medikationsplan mitzubringen. Dort berät man Sie zum Beispiel auch dazu wie viele Tabletten Sie zu welcher Tageszeit einnehmen sollen und ob Sie die vor oder nach dem Essen schlucken sollen." Abmoderation: Kostenlose Apps, die man runterladen kann, erinnern an die Einnahme der Medikamente, empfiehlt der Diabetes Ratgeber, denn nur so kann eine Arznei optimal wirken. Pressekontakt: Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.diabetes-ratgeber.net Katharina Neff-Neudert Presse- und ?-ffentlichkeitsarbeit WORT & BILD VERLAG Tel. +49(0)89 - 744 33 360 Fax. +49(0)89 - 744 33 459 E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de
03.12.2020 - 06:05:00
https://cache.pressmailing.net/content/bfcb662f-c87e-4bb6-ada1-2753df7865f4/otp_ ...
 
Menschenscheuer Allesfresser mit Zorromaske - Was Sie über Waschbären unbedingt wissen sollten
Menschenscheuer Allesfresser mit Zorromaske - Was Sie über Waschbären unbedingt wissen sollten: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Waschbären sind äußerst geschickte Diebe: Sie klauen uns Lebensmittel von Balkonen und Terrassen, durchwühlen und plündern unsere Mülltonnen und vermehren sich seit Jahren ungehemmt. Über 202.000 haben die Jäger in der vergangenen Jagd-Saison erlegt - so viele wie nie zuvor. Mehr über den menschenscheuen Allesfresser mit der niedlichen schwarzen Zorromaske, der sich in einem Band von Mecklenburg-Vorpommern über Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen bis nach Nordrhein-Westfalen breit gemacht hat, verrät Ihnen jetzt Jessica Martin. Sprecherin: Der Waschbär ist ein waschechter Nordamerikaner, der in Deutschland aber längst eine ökologische Nische gefunden hat und sich hier pudelwohl fühlt. O-Ton 1 (Torsten Reinwald, 22 Sek.): "Und zwar wurde der vor fast 100 Jahren ausgesetzt in Hessen, um die Artenvielfalt zu bereichern, das war damals die Argumentation. Und in Brandenburg sind einige Tiere ausgebüxt, die wurden dort als Pelztiere gehalten. Der Waschbär hat in Deutschland keine Fressfeinde und gleichzeitig spielt ihm der Klimawandel in die Pfoten. Dadurch überleben viele Tiere, er kann sich stark vermehren." Sprecherin: So Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband. Zwar sieht der Waschbär mit seiner schwarzen Zorromaske niedlich und harmlos aus, so ganz ohne ist er aber nicht. O-Ton 2 (Torsten Reinwald, 17 Sek.): "Er bedroht heimische Tierarten, vor allen Dingen Vogelarten. Er ist ein Allesfresser, er frisst Küken, er frisst Eier. Und wenn er sich dann im heimischen Garten breitmacht, ist mit ihm auch nicht zu spaßen. Und deswegen hat die Europäische Union gesagt, wir sollen auf jeden Fall die Bestände eindämmen - und das geht mit der Jagd ganz gut." Sprecherin: Anders als in der Südstaaten der USA, wo Waschbär-Fleisch eine Delikatesse ist, steht es hierzulande allerdings bisher nur selten auf der Speisekarte. Dabei ist es als Ragout wirklich köstlich, sagt Torsten Reinwald: O-Ton 3 (Torsten Reinwald, 24 Sek.): "Wichtig ist eben auf jeden Fall, das Fett vorher zu entfernen, sonst schmeckt das Fleisch, sehr, sehr streng. Schwer zu beschreiben, wie Waschbär-Fleisch schmeckt. Jedes Tier schmeckt anders, ob ich jetzt Reh, Hirsch oder Wildschwein nehme. Vielleicht kann man es so beschreiben, dass Waschbär so leichte Anklänge an Hasenfleisch hat. Es ist einen Versuch wert einfach, den Geschmack für sich selber auszuprobieren - und vielleicht taugt Waschbär ja dann auch für die Festtagstafel." Abmoderationsvorschlag: Wenn Sie sich trauen und Ihren Gaumen daran gewöhnen möchten, dann einfach mal beim Jäger in der Region nachfragen, ob er gerade Waschbär-Fleisch vorrätig hat. Weitere Infos zum Thema finden Sie auf der Webseite des DJV unter www.Jagdverband.de. Pressekontakt: Torsten Reinwald Tel.:030/2091394-23 Mail: pressestelle@jagdverband.de
02.12.2020 - 14:20:17
https://cache.pressmailing.net/content/76fc7a5e-6931-46b7-bddf-e8a88f2161e1/2012 ...
 
Smart Home für Alle! - Der Einstieg ins intelligente Zuhause
Smart Home für Alle! - Der Einstieg ins intelligente Zuhause: Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Es ist schon unglaublich, wie weit die Technik heute ist. Vor 30 Jahren noch Zukunftsmusik, fahren Autos heutzutage alleine, Telefone sind Alleskönner und kleine Lautsprecher koordinieren unseren Alltag. Und auch das Smart Home hätte sich damals wohl niemand vorstellen können: ein digitales, vernetztes Zuhause mit vielen kleinen Helfern, die uns das Leben extrem erleichtern können. Für viele ist Smart Home aber immer noch ein ziemlich komplexes Thema. Helke Michael berichtet. Sprecherin: Viele von uns sind immer noch skeptisch, wenn es ums smarte Zuhause geht. Sie haben Angst, ausspioniert zu werden, dass die Technik zu kompliziert ist und sich der Stromverbrauch erhöht. Außerdem müsste man sich eine Smart-Home-Zentrale zulegen. O-Ton 1 (Konrad Isler, 24 Sek.): "Das entfällt zum Beispiel, wenn man eine FRITZ!Box mit integrierter DECT-Basisstation hat. FRITZ!Box ist in Deutschland weit verbreitet. Und so kann man ganz einfach ins Thema Smart Home einsteigen. Um die smarten Produkte sicher miteinander zu verbinden, reichen wenige Tastendrücke. Über den Funkstandard DECT ULE kommuniziert die FRITZ!Box mit den Geräten im Heimnetz. ULE steht für Ultra Low Energy und das ist ein besonders energiesparender Standard." Sprecherin: Erklärt Konrad Isler vom FRITZ!-Box Hersteller AVM. DECT kennen viele vom Schnurlostelefon. Der Funkstandard steht für kabellose Sprach-und Datenkommunikation und hat eine große Reichweite, über die Daten sicher verschlüsselt gesendet werden können. Ein weiterer Vorteil von DECT: Man kann sein Smart Home einfach um zusätzliche Geräte erweitern. O-Ton 2 (Konrad Isler, 22 Sek.): "Es gibt zum Beispiel intelligente Steckdosen, über die Sie die Kaffeemaschine oder Lampen an- und ausschalten können. Wir haben auch Steckdosen, die sehr robust sind und sich speziell für den Einsatz im Freien eignen - zum Beispiel für die Weihnachtsdeko im Vorgarten. Außerdem gibt es intelligente Heizkörperregler, die automatisch die Raumtemperatur einstellen. Eine smarte Lichtsteuerung ist mit unseren LED-Lampen auch möglich." Sprecherin: Steuern kann man sein intelligentes Zuhause unter anderem über die FRITZ!App Smart Home oder einen speziellen Funktaster. Viele Smarte Geräte anderer Hersteller kann man übrigens ganz einfach in sein Smart Home integrieren. O-Ton 3 (Konrad Isler, 13 Sek.): "Unser DECT ULE Funkstandard ist kompatibel mit anderen Herstellern, die auch diesen Funkstandard verwenden. Von denen gibt es beispielsweise Bewegungssensoren oder eine Steuerung für Rolläden. Die Geräte können Sie also ganz einfach ins Smart Home einbinden." Abmoderationsvorschlag: Ein smartes Zuhause kann einem den Alltag ganz schön erleichtern und es macht auch ziemlich viel Spaß. Mehr Infos finden Sie unter avm.de/smarthome. Pressekontakt: Doris Haar AVM Kommunikation Telefon 030 39976-242 presse@avm.de
02.12.2020 - 13:15:57
https://cache.pressmailing.net/content/4c93bda7-28a1-48fa-94f8-4720ed8edc6a/2012 ...
 
Kurs halten, die Krise meistern / So kommen Sie mit stabiler Seele durch die Pandemie
Kurs halten, die Krise meistern / So kommen Sie mit stabiler Seele durch die Pandemie: Baierbrunn (ots) - Anmoderation: Durch die weltweite Corona-Pandemie müssen wir einiges durchstehen. Das gelingt uns besser, wenn wir innerlich stark und widerstandsfähig sind. Petra Terdenge weiß, wie wir in Pandemie-Zeiten Kurs halten: Sprecherin: Eine Krise kann sich unterschiedlich auswirken: Manche von uns bringt kaum etwas aus der Spur, andere werden hart getroffen. Um gut mit Zeiten wie dieser fertig zu werden, hilft eine hohe Resilienz, sagen Wissenschaftler. Was damit gemeint ist, weiß Marlen Schernbeck von der Apotheken Umschau: O-Ton Marlen Schernbeck 16 sec. "Resilienz kann man übersetzen als eine seelische Widerstandskraft, die einem dabei hilft, Krisen zu überstehen. Resilienzforscher gehen davon aus, dass es sogar Krisen braucht, damit man diese Widerstandskraft stärkt, man also innerlich wachsen kann, wenn man die Krisen meistert." Sprecherin: Es gibt verschiedene Faktoren, die die Widerstandskraft beeinflussen. Ein ganz wichtiger Faktor sind soziale Kontakte: O-Ton Marlen Schernbeck 20 sec. "Und hier zeigen Studien, dass allein das Gefühl, verlässliche Menschen an seiner Seite zu haben, die eigene Resilienz stärkt. Nun ist es jetzt gerade natürlich teilweise nicht möglich, sich zu treffen. Deshalb ist es besonders wichtig, Wege zu finden, sich anders zu vernetzen, also zum Beispiel zu telefonieren, Video-Anrufe zu nutzen, Mails zu schreiben oder zu chatten." Sprecherin: Wissenschaftler sind außerdem der Ansicht, dass in Krisen die so genannte Selbstwirksamkeit helfen kann: O-Ton Marlen Schernbeck 22 sec. "Das meint eine Überzeugung, das eigene Leben ein Stück weit zu kontrollieren. Nun kann man natürlich nicht die Corona-Pandemie kontrollieren, aber den eigenen Umgang damit kann man steuern. Also zum Beispiel Alltagsroutinen beizubehalten oder auch aktiv für schöne Momente zu sorgen. Das kann für jeden natürlich etwas ganz Anderes sein, ob Musik hören, joggen, Spiele spielen oder auch Gespräche zu führen." Abmoderation: Die Apotheken Umschau empfiehlt außerdem, ab und zu eine Informationspause einzulegen. Gönnen Sie sich zehn Minuten am Tag Reizarmut. Kein Fernsehen, kein Internet, kein Handy - einfach aus dem Fenster schauen und entspannen. Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert Presse- und ?-ffentlichkeitsarbeit WORT & BILD VERLAG ---------------------------------------------------- Tel. +49(0)89 - 744 33 360 Fax. +49(0)89 - 744 33 459 E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de
02.12.2020 - 04:15:00
https://cache.pressmailing.net/content/c7ce0d7b-e961-4e53-b491-195885d17c26/BmE_ ...
 
TV-Tipp "Spy Wars"- Homeland-Star Damian Lewis gibt sein Doku- Debüt und widmet sich spektakulären Spionagefällen
TV-Tipp "Spy Wars"- Homeland-Star Damian Lewis gibt sein Doku- Debüt und widmet sich spektakulären Spionagefällen: München (ots) - Anmoderationsvorschlag: James Bond ist wohl der bekannteste Geheimagent der Welt. Unermüdlich und mit vielen technischen Spielereien ausgestattet, tritt er seit Jahrzehnten gegen fiese Bösewichte an. Obwohl der smarte Engländer natürlich nur Fiktion ist, gibt es auch im realen Leben die Welt der Geheimagenten, globale Spionage und verdeckte Operationen. Diesen spektakulären und echten Fällen widmet sich nun die neue Doku-Serie "SPY WARS". Ab dem sechsten Dezember (immer sonntags am 6., 13., 20. Dezember) läuft "SPY WARS" mit Golden Globe-Gewinner und Homeland-Star Damian Lewis als deutsche TV-Premiere auf dem Sender HISTORY: Helke Michael durfte reinschauen. Sprecherin: Homeland-Star Damian Lewis ist in der neuen Doku "SPY WARS" in geheimer Mission unterwegs. Dabei geht er spektakulären Spionagefällen aus den letzten vierzig Jahren auf den Grund. O-Ton 1 (Spy Wars, 15 Sek.): "Das ist die Geschichte von Oleg Antonowitsch Gordijewski - einer der wichtigsten Geheimagenten des Westens während des Kalten Krieges. Er riskierte alles, um einen dritten Weltkrieg zu verhindern, der die Zivilisation zerstört hätte." Sprecherin: Die Doku erzählt aber nicht nur diese unglaublichen Geschichten, sondern zeigt auch, warum Menschen zu Agenten wurden oder - im Fall von Gordijewski - zu Doppelagenten. O-Ton 2 (Spy Wars, 17 Sek.): "Er las Bücher, die er zu Hause nicht lesen durfte, und stellte fest, dass vieles in der sowjetischen Gesellschaft falsch lief." "1968 passierte etwas, das Gordijewski schließlich dazu bewegte, zur anderen Seite zu wechseln: Der Prager Frühling." Sprecherin: Der ranghohe KGB-Agent lief zum britischen Geheimdienst MI6 über, was sich in den frühen 80ern auszahlen sollte. Zu dieser Zeit spitzt sich die Krise zwischen dem Westen und der Sowjetunion durch die Nato-Kriegsübung "Able Archer" zu. O-Ton 3 (Spy Wars, 21 Sek.): "Die Russen dachten, wir wollten es nur so aussehen lassen, als wäre es eine Übung. In Wirklichkeit würden wir aber einen echten Angriff planen." "Die Russen reagierten auf 'Able Archer' mit hunderten von einsatzbereiten SS20-Raketen. Die Zerstörung, die jede Rakete angerichtet hätte, wäre 45-mal schlimmer gewesen als bei Hiroshima." Sprecherin: Nun schlägt die Stunde von Gordijewski. Er riskiert sein Leben und übermittelt wichtige Informationen an den Westen. O-Ton 4 (Spy Wars, 4 Sek.): "Nur bei der Kubakrise standen wir so kurz vor einem Atomkrieg." Sprecherin: Diese Geschichte ist aber nur eine von vielen, die die spannende Doku erzählt. Quellen sind vor Kurzem veröffentlichte Geheimdienstdokumente, Berichte von Experten und Zeitzeugen wie früheren Agenten. Die Dreharbeiten zu "SPY WARS" fanden an Originalschauplätzen in Moskau, Israel und London statt und so erhalten wir einen beeindruckenden Einblick in die wahre Welt der Geheimagenten. Abmoderationsvorschlag: Golden Globe-Gewinner und Homeland-Star Damian Lewis nimmt uns mit in die Welt der Geheimagenten. Die Doku "SPY WARS - Damian Lewis in geheimer Mission" ab dem 6. Dezember um 21:55 Uhr als exklusive deutsche TV-Premiere beim Sender HISTORY. (weitere Sendetermine 13.12. und 20.12.) Pressekontakt: Nicolas Finke Head of Press & PR A+E Networks Germany THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG Theresienstraße 47a, D-80333 München T: +49 (0) 89 / 208 04 81 16 E: Nicolas.Finke@aenetworks.de
01.12.2020 - 09:00:13
https://cache.pressmailing.net/content/4524da9b-eb8a-4a08-9eb8-0563a20ef67a/2011 ...
 
 




© 2009-2020 RSSads.de - Alle Rechte vorbehalten. RSS Portal zum Speichern, Eintragen und Lesen von RSS-Feeds

 
Neue RSS-Feeds

/template/media/country/de.gif Verzeichnisse & Seo Tools RSS
Verzeichnisse & Seo Tools ist ein redaktionell geführtes Verzeichnis für Webmaster. Nur geprüfte Webkataloge, RSS-Verzeichnisse & Seo Tools werden hier aufgenommen.
verzeichnisse-seo-tools   verzeichnis-für-webmaster   nützliche-verzeichnisse   seo-tools   homepage-tools
Hinzugefügt am 08.11.2020 - 13:38:08
Kategorie: Webmaster RSS-Feed exportieren
 
/template/media/country/de.gif Das Linkbuch - Branchen und RSS-Verzeichnis RSS
Das Linkbuch ist ein Suchmaschinenoptimierter Webkatalog, dies bedeutet für Sie, dass Ihre Webseite den optimalen Platz zugewiesen bekommt, wobei keine Kosten- und Backlinkpflicht besteht. Nutzen Sie diesen kostenlosen Service jetzt für sich und tragen Sie sich ein!
webseite-eintragen   kostenlos-und-backlinkfrei   homepage-und-rss-feeds-eintragen
Hinzugefügt am 08.11.2020 - 13:32:58
Kategorie: Webkataloge RSS-Feed exportieren
 
/template/media/country/de.gif Linkbuch Social Bookmarks RSS
Linkbuch Social Bookmarks ist ein Suchmaschinenoptimiertes Online-Bookmark-Verzeichnis indem man seine Lesezeichen von Webseiten hinzufügen, kommentieren, bearbeiten und freigeben kann. Das ist eine kostenlose Möglichkeit für einen Dofollow Backlink!
bookmarks   bookmarks-eintragen   lesezeichen-eintragen   webseiten-hinzufügen
Hinzugefügt am 08.11.2020 - 13:27:14
Kategorie: Bookmarkservice RSS-Feed exportieren
 
/template/media/country/de.gif hibitaro Schiebetür und Stauraum Blog RSS
Auf unserem Blog stellen wir viele Beiträge rund um das Thema Schiebetüren, Wohntrends und Stauraum-Ideen zusammen und zeigen, was mit unseren Produkten alles möglich ist.
wohnen   einrichtung   möbel   schiebetür   schrank
Hinzugefügt am 29.09.2020 - 08:24:19
Kategorie: Firmen
 
/template/media/country/de.gif Auf und Davon Reiseblog RSS
Der Reiseveranstalter Auf und Davonn Reisen informiert in seinem Blog über die schönsten Länder in Asien und aktuelle Angebote.
thailand   asien   reiseblog   indien   laos
Hinzugefügt am 14.08.2020 - 10:02:44
Kategorie: Online Shops RSS-Feed exportieren
 
/template/media/country/de.gif Gay-Reiseblog RSS
Das Reiseblog informiert über die besten Reiseziele und Gay-Hotels für Männer.
reisen   urlaub   mann   reiseblog
Hinzugefügt am 06.07.2020 - 15:20:04
Kategorie: Reise-Blogs RSS-Feed exportieren
 
/template/media/country/de.gif neuste Computernews von Microsoft RSS
die neuste Nachrichten von Microsoft zum Thema Computer & Programmen, sowie Updates und alles weitere zu diesen und ähnlichen Themen
computer
Hinzugefügt am 17.06.2020 - 07:53:00
Kategorie: Nachrichten RSS-Feed exportieren